BMIK 17/18
  • Kann dem Vorredner nur recht geben. Ich weiß nicht ob ich mich über die 4,0 freuen soll weil mir Blondski erspart bleibt oder weinen weil ich ne 4,0 habe in einer Klausur die 12Cps hat.


  • WmitV
    Member
    Bei mir ist eine 3,0, hätte ich durchgestrichen und einfach bei Blonski geschrieben.
  • Notiz an mich: Nie wieder eine Klausur aufgrund erwartetenem Verhalten eines Professors schieben. ;-)
  • Blonski wird mir wohl erspart bleiben nächstes Semester zum Glück 8)

    aber auch knallhart vom Prüfungsamt die Noten 5 Minuten vor BACC hochzuladen ..
  • Aus Neugier Fragen ( werde ab April Q Phase beginnen)

    Woran lag das Problem? Warum drehen die Meinungen jetzt plötzlich über Walz um? Vor einige Monaten waren ja alle zufrieden wegen Altklausur Pool.

    1. Walz hat wirklich unfaire Sachen drangenommen? Soviel dass gute Noten unmöglich war?

    Oder

    2. Hat man bmik von Anfang an auf die leichte Schulter genommen nach dem Motto "Walz ist ja easy "

    Bitte nicht persönlich nehmen. Bin nur überrascht wegen schlechte Feedbacks :O
  • Danke Walz. Ehrenrunde bei Blonski angesagt.

    So viel zum Thema walz ist easy, macht korrekte Klausuren...
  • @HimuVigo die Klausur war einfach 10x schwieriger als alle seine Altklausuren. Und 15 Punkte gab es auf eine Aufgabe zum letzten Kapital aus dem Skript das wir nicht rechnen können müssen sondern "nur verstehen".

    Einfach eine miese Nummer.
  • Wiwiamk
    Member
    HimuVigo schrieb:

    Aus Neugier Fragen ( werde ab April Q Phase beginnen)

    Woran lag das Problem? Warum drehen die Meinungen jetzt plötzlich über Walz um? Vor einige Monaten waren ja alle zufrieden wegen Altklausur Pool.

    1. Walz hat wirklich unfaire Sachen drangenommen? Soviel dass gute Noten unmöglich war?

    Oder

    2. Hat man bmik von Anfang an auf die leichte Schulter genommen nach dem Motto "Walz ist ja easy "

    Bitte nicht persönlich nehmen. Bin nur überrascht wegen schlechte Feedbacks :O


    Die Prüfung war nicht typisch walz. Aufgabe 1 war geschenkt. Aufgabe 2 und 3 waren Monsteraufgaben. Das war bei den alten Klausuren nie der Fall. Letztes Semester hat man 16 Punkte bekommen, wenn man ein paar Kostenfunktionen aufstellte (Durchschnitt, variable usw). Der Schwierigkeitsgrad der MC und Lückentexte war auch auffällig härter als sonst. Bei den alten Klausuren waren die relativ ähnlich zueinander.

    Kp, was der Auslöser dafür war, dass Walz den 3er1 macht. Nicht zu erwähnen, das letzte Kapital, was man ja nur grob verstehen soll und in der Klausur plötzlich Aufgabe 3 mit 16 Punkten ist. Hab mich eigentlich gut vorbereitet gefühlt und wurde dann während der Klausur double penetrated ohne Gleitgel.
  • HimuVigo schrieb:

    Aus Neugier Fragen ( werde ab April Q Phase beginnen)
    Woran lag das Problem? Warum drehen die Meinungen jetzt plötzlich um? Vor einige Monaten waren ja alle zufrieden wegen Altklausur Pool.

    Blonski ist nicht so schlimm wie erwartet. Bei ihm hat man die Möglichkeit mit Abgabe der Mentorienblätter seine Note um 0,3 Punkte zu verbessern. (Mikro-Bonus ;-))

    Außerdem ist die Übung bei Blonksi meiner Meinung nach um ein Vielfaches besser aufgebaut: Keine Mammut-Aufgaben, die dann einfach nur lustlos runtergeknallt werden und zusätzlich wird alles auch noch aufgezeichnet.

    I.d.R. reichend dann auch etwa 20-30 Punkte zum Bestehen. (SoSe 2017: 4,0 bei 26 Punkten und 1,0 bei 62)

    Aber erfahrungsgemäß sehen das die meisten anders als ich.
  • Den Bonus bekommt man nur, wenn man auch besteht. Finde den Blonski aber um einiges besser in der Vermittlung des Stoffes, da er sehr viel Wert auf Verständnis legt, sind die Übungen und Mentorien auch so aufgebaut, dass man die Dinge nachhaltig versteht.
  • 114455
    Member
    Die Frage ist auch, wird es diesen Bonus weiterhin geben?
    Oder war es eine einmalige Sache, um die zu belohnen, die die Module letztes Semester nach dem vorgegebenem Plan gewählt haben?
  • @Wiwiamk
    Ich denk mal, der Walz war eingeschnappt, weil so wenige Leute die Übung besucht haben.
    Aber selber Schuld bei dem Übungsleiter...

    Trotzdem kein Grund so ne miese Nummer abzuziehen, ich meine wer hat dem eigentlich ins Hirn gesch*****??? Er hat original gesagt, dass es zu dem Thema nicht die volle Breitseite geben wird, sondern, dass es hinten drankommt ( also Aufg. 4 oder 5 )! Schweinerei die Studenten so hinters Licht zu führen... Mega viel Zeit in dieses Fach investiert und dann ne 3,3 und muss dazu sagen ich war echt gut vorbereitet.

    Über die anderen Fächer, bis auf BFIN (!), müssen wir ja gar nicht erst reden. Kein Plan, was an diesem Fachbereich in letzter abgeht, aber ist sich da eigentlich einer mal bewusst, dass es auch um Lebenschancen geht mit den Noten? Ich meine alleine diese verf***** BMIK Klausur macht 10% der Bachelornote aus. Ganz zu Schweigen von der Tatsache, dass man sich mit der Note auch auf einen eventuellen Masterplatz bewirbt... Toll, ich könnt jetzt schon kotzen, dass so ein Wald-und-Wiesen FH-Bachelor in BWL mit unserem Abschluss gleichgesetzt wird. Das ist nicht überheblich gemeint, aber wo ist denn da bitte die Vergleichbarkeit?

    An alle, die sich ärgern, dass für sie fairerweise eigentlich was besseres hätte drin sein müssen: Ich fühle mit Euch Leute !
    Sowas haben wir nicht verdient...
  • Wiwiene
    Member
    Ypsilohn schrieb:

    @Wiwiamk
    Ich denk mal, der Walz war eingeschnappt, weil so wenige Leute die Übung besucht haben.
    Aber selber Schuld bei dem Übungsleiter...

    Trotzdem kein Grund so ne miese Nummer abzuziehen, ich meine wer hat dem eigentlich ins Hirn gesch*****??? Er hat original gesagt, dass es zu dem Thema nicht die volle Breitseite geben wird, sondern, dass es hinten drankommt ( also Aufg. 4 oder 5 )! Schweinerei die Studenten so hinters Licht zu führen... Mega viel Zeit in dieses Fach investiert und dann ne 3,3 und muss dazu sagen ich war echt gut vorbereitet.

    Über die anderen Fächer, bis auf BFIN (!), müssen wir ja gar nicht erst reden. Kein Plan, was an diesem Fachbereich in letzter abgeht, aber ist sich da eigentlich einer mal bewusst, dass es auch um Lebenschancen geht mit den Noten? Ich meine alleine diese verf***** BMIK Klausur macht 10% der Bachelornote aus. Ganz zu Schweigen von der Tatsache, dass man sich mit der Note auch auf einen eventuellen Masterplatz bewirbt... Toll, ich könnt jetzt schon kotzen, dass so ein Wald-und-Wiesen FH-Bachelor in BWL mit unserem Abschluss gleichgesetzt wird. Das ist nicht überheblich gemeint, aber wo ist denn da bitte die Vergleichbarkeit?

    An alle, die sich ärgern, dass für sie fairerweise eigentlich was besseres hätte drin sein müssen: Ich fühle mit Euch Leute !
    Sowas haben wir nicht verdient...




    Was hast du denn bitte gegen den Übungsleiter? Der konnte das sogar denen erklären, die komplett ins Hirn geschissen bekommen haben.


    Aber ansonsten geb ich dir recht
  • Ypsilohn schrieb:

    @Wiwiamk
    Ich denk mal, der Walz war eingeschnappt, weil so wenige Leute die Übung besucht haben.
    Aber selber Schuld bei dem Übungsleiter...


    Oh ja. Der Übungsleiter. War einmal in seiner BMIK-Spezial gewesen, im Auftrag von mehreren Leuten aus meinem Kommiltionenkreis die eine Frage zu einer spezifischen Aufgabe hatten.
    ,,Ja, da müsst ihr schon selbst drauf kommen. Ich bin hier nicht da, um euch das vorzurechnen''

    Ein Glück, dass nächstes Jahr (hoffentlich) Steffen wieder übernimmt... ;-)
  • Geko
    Member
    Wer war denn Übungsleiter dieses Semester?
    Normalerweise macht das ja immer der Jan und ich fand den ziemlich gut

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: