OFIN Schlag
  • An die, die schon bei Schlag Finanzen geschrieben haben. Wie repräsentativ sind seine Probeklausuren für die richtige Klausur?
    Dankeschön


  • Ich fand Schlag damals fair im Vergleich zu Götz, wo ich durchgefallen bin (gute 65% Durchfallquote).
    Ich weiß nicht, wie umfangreich die Probeklausur dieses Semester von Schlag ist, damals war sie recht ausführlich. Lerne das, was in den Tutorien vorkam, die Probeklausur spiegelt nicht 1:1 die Themen wieder, war aber eine der besten Probeklausuren, die ich je hatte, in Hinsicht auf wie sich die Bearbeitung dann auch in der Klausur anfühlt.
    Schlag ist nach meiner Erfahrung ein Prof, der eher mit als gegen die Studenten ist.
  • Gut für das Lernen bei Schlag fand ich damals allerdings die Formelsammlung von Götz, da er selbst keine gestellt hatte.
    Da war alles zusammengefasst, was man an Formeln für OFIN braucht.
  • Schlag legt sehr viel wert auf Verständnisfragen. Unsere Klausur bestand letztens WiSe zu einem großen Teil aus "Wahr/Falsch und Begründen Sie" Aufgaben. Alles in allem aber sehr faire Klausur wenn man gut vorbereitet ist.
  • Worauf sollte man sich mehr konzentrieren, Vorlesung, Tutorium oder Übung? Danke!
  • Wie immer alle so tun als würden Vorlesung, Übung und Tut völlig unterschiedliche Themen behandeln :D
  • Schlag macht faire Klausuren wenn du es verstanden hast, nur die Formeln auswendig lernen bringt nichts. Bin damals wegen der Wahr Falsch fragen bei ihm durchgefallen. Wenn du zwar weißt dass es wahr oder falsch ist es aber nicht richtig begründest gibt es solide null punkte.
  • Würde nichts ausschließen. Bei den Rechnungen kann man sich aber auf jeden fall an denen von der Probeklausur orientieren. Soweit ich noch weiß waren die meisten Wahr/Falsch Aufgaben auf das Thema Kapitalstruktur bezogen. In der Übung gab es glaub ich ne ganze Reihe an Wahr/Falsch Aufgaben, da kann man sich auf jeden Fall daran orientieren. Würde das auf jeden Fall sehr gut lernen, da gab es massig Punkte drauf.
  • wiwi777 schrieb:

    Wie repräsentativ sind seine Probeklausuren für die richtige Klausur?


    Eure Probeklausur war unsere richtige Klausur ;-)
  • CarloBilanzi schrieb:

    wiwi777 schrieb:

    Wie repräsentativ sind seine Probeklausuren für die richtige Klausur?


    Eure Probeklausur war unsere richtige Klausur ;-)


    nicht ganz 1:1. Unsere Klausur war schon härter
  • Schlag stellt faire Klausuren was aber leider nicht heißt dass sie einfach sind. Wie schon erwähnt sehr viele Theoriefragen die man auch immer mit der richtigen Begründung beantworten muss. Bei uns damals wurde zum Beispiel extrem viel zum Modigliani-Miller-Theorem abgefragt. Was den Aufbau angeht kann man sich in der Regel gut an der Probeklausur orientieren.
  • Bei Schlag kann man nicht durchfallen, immer viel zu leichte Klausuren. Ich hoffe dass die das Nivea mal erhöhen
  • Fand die Schlag Klausur auch hart, aber war fair, wenn man in allen Veranstaltungen war kamen keine bösen Überraschungen
  • ISTFGINAT schrieb:

    Bei Schlag kann man nicht durchfallen, immer viel zu leichte Klausuren. Ich hoffe dass die das Nivea mal erhöhen


    Stimmt hast recht man muss einfach nur seine Matrikelnummer auswendig lernen und richtig hinschreiben dann ist das Ding geritzt.
  • Noten sind raus
  • Wie war es bei euch ?

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: