Befi WS 17/18
  • Moin, es scheint noch keinen reinen BEFI Thread zu geben. Die Aufzeichnungen sind leider z.T. unvollständig und er scheint aber bereits Aufgaben ausgeschlossen zu haben. Ich habe mitbekommen, dass die 2. nicht in die Klausur kommt. Weiß jemand von mehr?


  • wäre auch klasse, wenn jemand weiß, ob er darum gebeten hat wieder bestimmte aufgaben bis nächste woche zu rechnen. In der Aufnahme fehlen ca. 15min
  • Hi zusammen :) Hat er irgendwelche Übungsaufgaben explizit als nicht klausurrelevant angegeben? Oder wird dieses Semester alles dabei sein? Ich hoffe ja darauf, dass er weiterhin die Klausur komplett analog zu den Übungsaufgaben macht.
  • @paffepassage: Hey, also Aufgabe 2 in den Übungsaufgaben soll in der Form nicht drankommen, es geht hier eher darum, dass wir die Nutzerfunktion aufstellen können und was die Vorgehensweise/Prinzip einer Nutzenmaximierung anschließend ist.

    @taunusmuffin17: In dem einen Video fehlen die 15 Minuten, wo die Aufgabe 2 gerechnet wurde, das liegt daran, dass jeder, der sich bereit erklärt Aufgaben vorzustellen, auch darüber bestimmen darf, ob er auf dem Videoband mit drauf sein will oder nicht. Und der Kommilitone wollte anscheinend nicht aufgezeichnet werden!
  • jul95
    Member
    Ich habe mir bei Aufgabe 14 notiert, dass die in der Form auch nicht drankommen soll.. kann das jemand bestätigen?
  • könnte jemand seine lösung der übungsaufgabe 2 hochladen? Fehlt ja leider im Video
  • drynn
    Member
    Wäre jemand so lieb und könnte kurz erklären wie man in Aufgabe 6c) auf die Durchschnittspreise kommt?
  • Wurde die Aufgabe 5 übersprungen? Weil in der Vorlesung vom 15.11. wurde mit Aufgabe 4 aufgehört und am 22.11. mit der Aufgabe 6 angefangen.
  • Weiß zufällig jemand, der letztes Semester geschrieben hat, welche Modelle er abgefragt hat?
  • also folgendes zu den aufgaben:

    1 -> denke eher nochmal so wiederholungscharatker, kam so jedenfalls noch nie vor
    2 -> hat er gesagt, dass das so nicht klausurrelevant ist
    3 - 10 -> klausurrelevant
    11 -> eher auch nicht in dieser Form
    12, 13, 15 -> klausurrelevant
    14 -> hat er auch in dieser Form ausgeschlossen
    16 - 18 -> kamen so noch nie dran, aber sollte man mal drüber schauen
    19 -> hat er ausgeschlossen

    ich denke, dass man allgemein sehr gut damit beraten ist, wenn man sich die 3 Altklausuren (1 von ihm, 2 hier bei raute) anschaut, da die klausuren prinzipiell nicht sehr variieren. dazu dann noch paar Sachen im Skript auswendig lernen.
    würde raten mal so ein paar Effekte auswendig zu lernen (Endownment, Home bis, Dispositionseffekt, ...) und natürlich die Modelle. Hierzu habe ich mir hauptsächlich Double Auction und Obstfeld angeschaut, die kamen jeweils auch schon einmal dran.

    wenn jemand Lösungen zu aufgaben etc braucht, kann er mir gerne bescheid geben, helfe, wo ich kann! wäre außerdem chillig, wenn vllt. jemand die 2 raute-klausureng gerechnet hat und Ergebnisse vergleichen will, sind nämlich leider nicht online.

    die angaben sind natürlich ohne gewähr, Ergänzungen/verbesserungen sind gerne gesehen! denke aber, dass das obergenannte der Wahrheit entspricht und für eine note im 1,.. Bereich auf jeden fall reichen sollte!
  • Schau mal bei Studydrive bzgl. den Lösungen.
  • danke für den tipp!
  • Was denkt ihr sollte aus dem 3.Teil Märkte aufjedenfall sitzen?
  • Kann mir jemand bzgl. Aufgabe 7 WS 11/12 weiterhelfen? Dort ist es ja eine einperiodige Double Auction aber ich werde nicht schlau aus dem Skript und die Lösung auf Studydrive ist leider auch falsch.

    Außerdem würde mich interessieren (nun wieder in Bezug auf die mehrperiodige DA) ob jemand weiß wie die Frage " Welche Preise würde man beobachten, wenn die starke Hypothese der effizienten Märkte gelten würde?" zu beantworten wäre wenn nur die halb strenge oder schwache Hypothese gelten würde?
  • Die Lösungen auf Studydrive decken sich so ziemlich mit dem was Ockenfels gesagt hat.
    Die Aufgabe wurde als Probeklausur in der Vorlesung behandelt.

    Im Fall einer halb strengen oder schwachen Hypothese ist bloß davon auszugehen, dass öffentliche Informationen eingepreist sind bzw., dass Informationen allgemein den Preis beeinflussen. Ein genauer Preis lässt sich nicht ermitteln, wie beispielsweise der Fundamentalwert in der strengen Hypothese.
  • 1. Jetzt eine Frage nicht über Befi. In der efizzienten Welt würde jeder ein Portfolio aus Marktportfolio (z.B. MSCI World ETF) und der sicheren Anlage besitzen. Das bedeutet jedes Unternehmen würde also kontrolliert für die Grösse gleich viel Geld kosten (bzw. gleich viel Finanzierung bekommen).
    2. Die Unternehmen haben ja nicht alle die gleiche "Qualität". Das heisst wenn jedes Unternehmen gleich kosten würde wie in 1. würden die Arbitrageure merken, dass manche Unternehmen überbewertet und manche unterbewertet sind und dass die Preise den Fundamentalwerten nicht entsprechen und die würden es ausnutzen. Dann würde aber 1. nicht mehr der Fall sein.
    Wie kann man die beiden Ideen mit einander vereinbaren?

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Getaggt