Zusammenfassung Ecoc
  • Ladet der Prof. alle Dokumente hoch oder gibt es Sachen die nur in der Vorlesung besprochen wurden?


  • der Prof lädt alles auf seiner komischen Google Drive Seite hoch. Das ist leider nur mit nem PC erreichbar, irgendwie scheint er nicht gut mit der Olat Plattform umgehen zu können :D naja, falls du das nicht findest, mal sehen ob es was bringt wenn ich hier den link reinkopiere: https://www.dropbox.com/sh/znmqiwu78bsmyvq/AAD-c5CKYEJeNyN5kXCwOvWja?dl=0

    und Alisa, keine sorge brudi ECOC geht logga in 1-2 tagen - Baptiste meint er will das wir alle bestehen haha ;)
  • Zur Exercise 2 aus dem Tutorial 2 wurde aber nichts hochgeladen, oder sehe ich das falsch?
    Ebenso Exercise 2 & 3 aus dem Tutorial 3. Wurden die Aufgaben überhaupt besprochen? Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte :)
  • Alisa
    Member

    der Prof lädt alles auf seiner komischen Google Drive Seite hoch. Das ist leider nur mit nem PC erreichbar, irgendwie scheint er nicht gut mit der Olat Plattform umgehen zu können :D naja, falls du das nicht findest, mal sehen ob es was bringt wenn ich hier den link reinkopiere: https://www.dropbox.com/sh/znmqiwu78bsmyvq/AAD-c5CKYEJeNyN5kXCwOvWja?dl=0

    und Alisa, keine sorge brudi ECOC geht logga in 1-2 tagen - Baptiste meint er will das wir alle bestehen haha ;)



    Merciiii Brudi :))))
  • Wisst ihr evtl. wie die Klausur in ECOC aufgebaut sein wird? Hat er schon etwas dazu gesagt?
  • Tutorial 3, Exercise 2 1.) Wieso haben wir da als Lösung stehen: R-c1*(R-r2), könnte das eventuell jemand näher erklären?
  • mebus88 schrieb:

    Tutorial 3, Exercise 2 1.) Wieso haben wir da als Lösung stehen: R-c1*(R-r2), könnte das eventuell jemand näher erklären?



    Auf der Folie 19 von den Slides 3 steht i1=c1. Wenn man das also beim patient consumer einsetzt, bekommt man:
    r2*c1+R*i2
    Weil wir ja wissen, dass i1+i2=1 ist, ergibt sich i2=1-i1=1-c1. Also haben wir:
    r2*c1+R*(1-c1). Wenn man die Klammer auflöst und umstellt, kriegen wir also R-c1*(R-r2).


    Ich hätte dann für den Weitergang eine Frage. Ich weiß nicht, wo ich da auf dem Schlauch stehe, aber wieso konsumiert der Ungeduldige i1 und der Geduldige r2*i1+R*i2? Beide investieren doch zu Anfang (Periode Null) i1 in Short Term und i2 in Long Term.
    Ich verstehe weder auf seinen Folien noch in den Tutorial-Aufzeichnungen wie dann diese zukünftigen CFs zustande kommen.
  • Besten Dank für die Erklärung!

    Bin mir nicht ganz sicher ob ich es richtig verstanden habe, aber ich meine, dass der Ungeduldige seine savings komplett in i1 steckt und eben nichts in i2 (long-term).
  • Aber in der Aufgabe steht ja "They learn their type at date 1", wieso unterscheiden sich dann ihre Investments in date 0?
  • Weiß jemand wie genau die Fragen in der Klausur beantwortet werden müssen? Muss das teilweise so ausführlich gemacht werden wie in den Tutorials?
  • @Unicorn
    Gerade auf die Lösung zu deiner Frage gestoßen, die Investment Entscheidungen in t=0 unterscheiden sich gar nicht. Der Impatient investiert auch i2 in das 2. Projekt. Nur ist der Anteil i2*0 wert in Periode 1 (einzige Periode in der der impatient Consumer konsumiert). Deshalb ist das Equilibrium auch inefficient, weil die Investments in das Long-Term Project weggeworfenes Geld sind, wenn der Investor sich als Impatient herausstellt.
  • UniCorn schrieb:

    Ich hätte dann für den Weitergang eine Frage. Ich weiß nicht, wo ich da auf dem Schlauch stehe, aber wieso konsumiert der Ungeduldige i1 und der Geduldige r2*i1+R*i2? Beide investieren doch zu Anfang (Periode Null) i1 in Short Term und i2 in Long Term.
    Ich verstehe weder auf seinen Folien noch in den Tutorial-Aufzeichnungen wie dann diese zukünftigen CFs zustande kommen.



    Ich musste erstmal verstehen dass beide in t=0 zum Anteil i1 in short term und zum Anteil i2=1-i1 in long term investieren. Dachte erst der geduldige investiert nur in long term und der ungeduldige nur in short term, dem ist aber nicht so. Denke das kommt aus der Bedingung "Types are learnt at date 1".

    Nun meine Frage:
    impatient consumer wollen in t=1 konsumieren, soweit klar. Also short-term outcome in t=1 --> 1 * i1 = i1

    Verstehe nun den Konsum vom patient consumer nicht.
    Er konsumiert in t=2. Er bekommt aus dem short term project: (1 + r2) * i1
    er bekommt aus dem long term project: R * i2
    Zusammengefasst komme ich auf: i1 + r2 * i1 + R * i2.

    In seiner Lösung fehlt doch der Erhalt aus dem short term outcome in t=1 --> 1
    Ich dachte dieser wird einfach gespart, so dass er in t=2 zum Konsum zur Verfügung steht?
    Aber irgendwie verschwindet das einfach.
    Kann mir das einer erklären???
  • Komme eigentlich mit dem ganzen Tutorial 3 nicht klar. Exercise 1 geht noch aber 2 und 3 sind die Lösungen einfach nur Rotz.

    Hat das einer drauf und kann es mir und nem Kollegen in ner Stunde erklären?

    Im Notfall auch gegen Geld...

  • @Bertie 90 er bekommt entweder die 1 (Periode 1) oder r2 (Periode 2)

    Vielleicht weiß einer von euch das, wieso schreiben wir bei Adverse Selection (Tutorial 3 Aufgabe 1) einerseits q*(R-RbB)>I damit es lending gibt, aber dann wiederum wenn q*R<I ist, dass es kein Lending gibt (Genauso in Aufgabenteil 4). Was ist es jetzt, reicht es dem Investor aus, wenn der erwartete Return größer ist als das Investment oder reicht es ihm nur dann wenn Return - "das was der borrower bekommt" größer ist als das Investment.
  • finde die Aufgaben auch komplett scheiße erklärt. Hoffentlich ist die Klausur eindeutiger als der Müll.

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: