Stoff BACC
  • Hallo, da es scheinbar kein BACC Forum auf olat gibt, hier die Frage, welche Folien bis Dato in der VL behandelt wurden.

    Vielen Dank und liebe Grüße


  • Wir sind heute bis Folie 115 gekommen :D
  • Bin ich der einzige, dem die VL nichts bringt? Der Dozent liest doch nur das vor, was im Skript steht?
  • Unnormal schlechte Vorlesung wie ich finde. Auch das Skript ist nicht wirklich logisch aufgebaut - finde ich zumindest aktuell. Hoffe, dass die Mentorien helfen werden.
  • Das ist - größenteils - dasselbe Skript, welches Frau Rohlfing-Bastian letztes WS benutzt hat. Scheint wohl auch dersselbe Lehrstuhl zu sein.
  • Wie weit sind wir denn im Skript momentan?
  • Ich kenne zwar die Klausuren des Professors nicht, bei der Rohlfing-Bastian konnte man sich die Vorlesungen aber schenken.
    Übungen und Mentorien haben gereicht
  • HashtagRaute schrieb:

    Wie weit sind wir denn im Skript momentan?


    Würde mich auch interessieren :)

  • In der Vorlesung sind wir momentan bei Folie 166
  • Wo seid ihr inzwischen im Skript? Meint ihr, die Klausur kann durch Selbststudium bestanden werden (ohne Besuch der Übung und Mentorien)? Wäre wichtig zu wissen, da ich nebenbei noch arbeite :) Würde dann einfach die Altklausuren von der Rohlfing-Bastian durchgehen, da das Skript sich ähnelt.
  • wiwiwiwi93 schrieb:

    Wo seid ihr inzwischen im Skript?

    Heute war keine Vorlesung, sondern eine Übung. (Die Übung ist in die Vorlesung integriert, meistens ist es der Dienstags-Termin, aber nicht immer :) ) Dort haben wir die Aufgabe 4.2 gemacht und die Aufgabe 4.3 angefangen.

    Die letzte ,,richtige'' Vorlesung fand am 20.November statt und dort hat der Übungsleiter die Beispiele zur Easy Navigate GmbH (Skript ab Seite 177) vorgerechnet und noch die darauffolgenden paar Folien zur Einführung in die Prozesskostenrechnung kommentiert.

    wiwiwiwi93 schrieb:

    Meint ihr, die Klausur kann durch Selbststudium bestanden werden (ohne Besuch der Übung und Mentorien)?

    Kann jetzt nur für mich sprechen und ich gehe in jede VL + Übung + Ment und es fühlt sich irgendwie an wie verschwende Zeit :/

    wiwiwiwi93 schrieb:

    Würde dann einfach die Altklausuren von der Rohlfing-Bastian durchgehen, da das Skript sich ähnelt.

    Ja, würde mich, was Altklausuren angeht definitv mehr an Rohlfing-Bastian statt Bischof/Haselmann orientieren. (Bspw. scheint das letzte Kapitel aus Herrn Haselmanns VL über die Bank dieses Mal ja komplett wegzufallen :) ), weil Dr. Arnegger ja wohl Lehrbeauftragter von Frau Rohlfing ist und auch die Übungs- und Mentoriensaufgaben 1:1 von ihr übernommen hat (und halt nur oben drüber ''Dr. Martin Arnegger'' statt ''Anna Rohlfing-Bastian'' geschrieben hat :-))
  • Wie sahen eigentlich die Klausuren von der Rohlfing aus? Ist es nötig, das Skript draufzuhaben? Oder reicht das Rechnen?
  • CapitalSmith schrieb:

    Wie sahen eigentlich die Klausuren von der Rohlfing aus? Ist es nötig, das Skript draufzuhaben? Oder reicht das Rechnen?



    such mal die älteren bacc-threads. die letzte rohlfing-klausur war ein knaller. 3 rechenblöcke mit jeweils +/- 30 punkten und das war's. keine verständnisfragen, keine fragen zum skript, kein MC.

    1/3 innerbetriebliche leistungsverrechnung mit dem gleichungsverfahren
    1/3 break-even-analyse
    1/3 prozesskostenrechnung (glaube ich)

    die rechenwege müssen auf jeden fall im schlaf sitzen
  • Kann mir jemand bei Aufgabe 5.5 c) aus Übung 4 erklären, warum man für die Selbstkosten (= MEK + MGK + FEK + FGK + VGK) oben drauf noch 5€/Stk. dazu rechnet? Es erschließt sich mir überhaupt nicht, woher die kommen. In der Aufgabenstellung ist nirgends die Rede davon. Was sind das für Kosten?

    Edit: Hat sich erledigt. Das lag an der Lösung, die ich aus Studydrive habe

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Getaggt