Verfassungsklage


  • Niemals
  • Ob sich wirklich knapp 45.000 hessische Studenten diesen Aufwand machen bezweifle ich...
  • Bundesrecht bricht Landesrecht.....was soll denn das mit der Hessischen Verfassung??
  • hemmer , man oh man , weißt du denn nicht dass den Ländern vom Bundesverfassungsgericht größere Kompetenzen eingeräumt wurden????? Soll heißen , dass die Länder die spezielleren Gesetze selbst erlassen dürfen und der Bund nur den Rahmen dafür schafft !!!!
  • NikEy
    Member, Moderator
    Ich würde ja eher den ASTA verklagen..
  • Ich würde ja eher den ASTA verklagen..



    dummheit ist aber leider nicht strafbar und schon gar nicht, wenn sie so dreist daherkommt.
  • Ich würde ja eher den ASTA verklagen...


    da wäre ich dabei...

    interesasnt finde ich dieses hier:

    Artikel 59 der Hessischen Verfassung:
    „Unentgeltlich sind auch die Lernmittel mit Ausnahme der an den Hochschulen gebrauchten.


    vielleicht kann ich ja gegen mein gymnasium klagen und dann auch noch gegen meine grundschule. damit ich das geld für bücher, hefte, tintenpatronen,... wiederbekomme. ob das auch über den asta geht?

    und hier noch ein kleiner "tipp" vom asta:

    Mit klagen können alle deutschen Staatsbürger, die mindestens 18 Jahre alt sind und seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Hessen haben. (Tipp: Jetzt ummelden, in drei Monaten klagen!)


    da fällt einem ja nichts mehr zu ein...[/b]
  • werd gleich mal an meine Leute schreiben, dass die gefälligst sich alle in Hessen melden sollen!

    vielleicht aber auch nicht...
  • Fakt ist, die Deutschen sind zu unproduktiv und ungebildet für ihre hohen Löhne... und mit Studiengebühren wird sich das auch bestimmt nicht bessern... es müsste generell mehr Geld für Bildung ausgegeben werden... Ich glaub kaum, dass ein Hauptschüler genug Steuern zahlen kann (wenn er nicht eh vom Staat lebt) um meine (wenn es sie bis dahin noch gibt) Rente zu zahlen...
  • Fakt ist, die Deutschen sind zu unproduktiv und ungebildet für ihre hohen Löhne....



    Aha, sehr "interessante" Behauptung. Und ich dachte immer, dass Löhne und Produktivität stark positiv korreliert wären. Naja, vielleicht beweist Du ja irgendwann mal das Gegenteil... den Nobelpreis hättest Du dann sicherlich in der Tasche!!
  • Fakt ist, die Deutschen sind zu unproduktiv und ungebildet für ihre hohen Löhne....



    Aha, sehr "interessante" Behauptung. Und ich dachte immer, dass Löhne und Produktivität stark positiv korreliert wären. Naja, vielleicht beweist Du ja irgendwann mal das Gegenteil... den Nobelpreis hättest Du dann sicherlich in der Tasche!!

    Oh mein Gott, und so einer studiert BWL!?! Na wenn das mal kein Bachelor war ;)
    Schon mal was von Tariflöhnen und der hohen Arbeitslosigkeit bei den gering Qualifizierten gehört?
  • Fakt ist, die Deutschen sind zu unproduktiv und ungebildet für ihre hohen Löhne....



    Aha, sehr "interessante" Behauptung. Und ich dachte immer, dass Löhne und Produktivität stark positiv korreliert wären. Naja, vielleicht beweist Du ja irgendwann mal das Gegenteil... den Nobelpreis hättest Du dann sicherlich in der Tasche!!

    Oh mein Gott, und so einer studiert BWL!?! Na wenn das mal kein Bachelor war ;)
    Schon mal was von Tariflöhnen und der hohen Arbeitslosigkeit bei den gering Qualifizierten gehört?

    Du bist auf mein Argument überhaupt nicht eingegangen. Zeige mir mal Studie, die beweist, dass Löhne und Produktivität nicht pos. korreliert sind. Da du aber gleich persönlich wirst, zeigt es mir, dass du wenig Ahnung von der Materie hast :shock:

    Und was hast du eigentlich gegen Bachelor-Absolventen? Ich (Diplomer) kann diese lächerlichen Scheingefechte überhaupt nicht nachvollziehen...
  • @fsfgf, seit wann behauptet man denn irgendwas, und er andere muss es widerlegen? solltest du nicht eher beweisen dass deine aussage stimmt?
  • [quote="Fin2-Stud"]@fsfgf, seit wann behauptet man denn irgendwas, und er andere muss es widerlegen? solltest du nicht eher beweisen dass deine aussage stimmt?

    Ich nenne nur Fakten, die schon aus dem Grundstudium bekannt sein sollten. Wenn es dich aber näher interessieren sollte, dann gehe mal deine Makro1-Unterlagen durch. Unter den Stichworten Solow und Wachstumspfad wirst du dann fündig werden...
  • Fakt ist, die Deutschen sind zu unproduktiv und ungebildet für ihre hohen Löhne....



    Aha, sehr "interessante" Behauptung. Und ich dachte immer, dass Löhne und Produktivität stark positiv korreliert wären. Naja, vielleicht beweist Du ja irgendwann mal das Gegenteil... den Nobelpreis hättest Du dann sicherlich in der Tasche!!

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Von Korrelation war nicht die Rede! Nachlesen kannst du meine Behauptungen übrigens bei Hans Werner Sinn "Ist Deutschland noch zu retten?"

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: