Wann kommt die Goethecard
  • Hallo alle zusammen,

    kann mir jemand sagen, wann ich damit rechnen kann, die Goethecard im Briefkasten zu haben? Den Antrag habe ich letzte Woche abgegeben. Wird wahrscheinlich noch ein wenig dauern. Hat vielleicht sogar jemand schon die Karte zugeschickt bekommen?


  • Frank82Frank82
    Member, Moderator
    Gibt es denn ne Deadline bis man den Antrag abgegeben haben muss? Muss man es denn überhaupt abgeben oder kann man auch weiterhin die alte Variante bekommen? Momentan streube ich mich nämlich noch ein wenig dagegen; Datenschutz und so.

    [x] für Barzahlung
  • Die Karte wird es laut Service Center frühestens im Dezember geben.
  • als cih meinen antrag im september abgegeben habe, wurde mir gesagt, dass die card frühestens im februrar zugeschickt wird.
  • nachdem ich meinen antrag eingereicht hatte, bekam ich nochmal meine kompletten studienunterlagen zugeschickt: studienausweise, stammblatt, semesterticket,... und wieder einen antrag zur goethecard!
  • Was passierten wenn ich die überhaupt nicht beantrage?
    Ich werd sie nämlich nicht beantragen - aus vielerlei Gründen.
  • [quote="Fin2-Stud"]Was passierten wenn ich die überhaupt nicht beantrage?
    Ich werd sie nämlich nicht beantragen - aus vielerlei Gründen.

    Oh, ist die Revolution ausgebrochen?
    Warum willst du die nicht beantragen? Habe gehört auf Nicht-Beantragung steht Zwangsexmatrikulation.

    Blockade für den Frieden!!!

    ein Genosse
  • Frank82Frank82
    Member, Moderator
    [quote="Fin2-Stud"]Was passierten wenn ich die überhaupt nicht beantrage?
    Ich werd sie nämlich nicht beantragen - aus vielerlei Gründen.
    Thx, Fin2-Stud. Das hab ich mich ja oben auch schon gefragt. Wär mal gut zu wissen, denn momentan liegt mein Antrag ganz gut dort, wo er grad liegt - nämlich im Schrank :P
  • nur mal so aus interesse...
    was spricht denn dagegen?
    hab sie auch noch nicht beantragt, aber eher aus immer vergessen und zu hause liegen lassen...
  • Frank82Frank82
    Member, Moderator
    Dagegen spricht so einiges:

    Du hinterlässt eine abnorme Menge an Datenspuren, die alle bei einem zentralen Server zusammenlaufen (mal sehen wie stabil der laufen wird...), wo man sich ein Bewegungsprofil erstellen könnte, wann du dich wo zu welchem Zwecke aufgehalten hast, denn die Karte soll ja auch verwendet werden für die Nutzung von Diensten, Räumen und Geräten. Dann hast du riesige Sicherheitsprobleme, wenn dir die Karte abhanden kommt und damit Missbrauch getrieben wird.

    Was auch etwas seltsam ist, die Uni gilt ja als öffentlicher Raum, der allen offen stehen sollte; man kann das soweit führen, dass man ohne die Karte keine Lehrveranstaltungen besuchen darf.

    Man verkauft hier einfach ein kommerzielles Flop-Produkt der Kartenproduzenten, das nirgendwo gewinnträchtig funktioniert und total überflüssig ist, aber die Unis fallen nach und nach drauf rein und schaffen es sich an. Die Uni hat dadurch mehr Kontrolle über ihre Studierenden und was hab ich davon? Mehr Risiken als Vorteile. Aber hauptsache ich kann damit Bus & Bahn fahren, durch den Palmengarten maschieren... wie jetzt? Das kann ich mit meinem lapprigen Papierding auch? Ja, das stimmt, aber jetzt kann ich mir bargeldlos nen Kaffee und ne Wurst kaufen (kostet ja so dermaßen viel, dass man niemandem antun kann das Gewicht der unzählichen Geldmünzen mit sich herumzutragen) ;)

    Naja, man merkt, höchste Innovationen, Attraktionen und Sensationen, die einem durch diese Karte geboten werden und das alles nur zu kleinem Preis ;)

    Ja, manchmal kann ich etwas zynisch sein. Sorry.
  • Da die Daten auf einem Zentralrechner zusammenlaufen, wird es ja auf einfachem Wege möglich die sogenannte Rasterfahndung anzuwenden.
    Also wenn ein Student mit dunklen Haaren, der eigentlich BWL studiert, sich ein Buch über Flugzeugtechnik ausleiht, wird bald das BKA an der Tür klopfen:-)
  • JP
    Member, Moderator
    ihr habt Probleme!
  • Dagegen spricht so einiges:

    Du hinterlässt eine abnorme Menge an Datenspuren, die alle bei einem zentralen Server zusammenlaufen (mal sehen wie stabil der laufen wird...), wo man sich ein Bewegungsprofil erstellen könnte, wann du dich wo zu welchem Zwecke aufgehalten hast, denn die Karte soll ja auch verwendet werden für die Nutzung von Diensten, Räumen und Geräten. Dann hast du riesige Sicherheitsprobleme, wenn dir die Karte abhanden kommt und damit Missbrauch getrieben wird.

    Was auch etwas seltsam ist, die Uni gilt ja als öffentlicher Raum, der allen offen stehen sollte; man kann das soweit führen, dass man ohne die Karte keine Lehrveranstaltungen besuchen darf.

    Man verkauft hier einfach ein kommerzielles Flop-Produkt der Kartenproduzenten, das nirgendwo gewinnträchtig funktioniert und total überflüssig ist, aber die Unis fallen nach und nach drauf rein und schaffen es sich an. Die Uni hat dadurch mehr Kontrolle über ihre Studierenden und was hab ich davon? Mehr Risiken als Vorteile. Aber hauptsache ich kann damit Bus & Bahn fahren, durch den Palmengarten maschieren... wie jetzt? Das kann ich mit meinem lapprigen Papierding auch? Ja, das stimmt, aber jetzt kann ich mir bargeldlos nen Kaffee und ne Wurst kaufen (kostet ja so dermaßen viel, dass man niemandem antun kann das Gewicht der unzählichen Geldmünzen mit sich herumzutragen) ;)

    Naja, man merkt, höchste Innovationen, Attraktionen und Sensationen, die einem durch diese Karte geboten werden und das alles nur zu kleinem Preis ;)

    Ja, manchmal kann ich etwas zynisch sein. Sorry.



    Denke auch, dass wir als Studenten dann zum Freiwild der bösartigen und niederträchtigen Marketinghalunken der Uni werden. Ich kann mir schon vorstellen, wie die Damen von der Thele am Struwwel hinter einen PC sitzen und heimlich Daten pflegen und Bewegungsprofile anlegen. Ich habe sogar die Vermutung, dass eigentlich CIA, NSA, FBI, BKA, Interpol, Mafia, OPEC, Kirchen und zum selbsteverständlich die Schwulen dahinter stecken. An eine Macht von außen, wie z.B. Aliens, will ich noch nicht glauben, obwohl die eben gemeinten Damen sicherlich auch Aliens sein könnten. Die sprechen nämlich kein polnisch und russisch, sondern marsianisch. Oh fuck, ich glaube sie haben sich in meinen Laptop gehackt. Wer das liest: HHHIIIILLLFFFEEE!!!!!!!!!!!!!!

    Zynismus und kranke Gedanken liegen oftmals so nah beieinander
  • Frank82Frank82
    Member, Moderator

    An eine Macht von außen, wie z.B. Aliens, will ich noch nicht glauben, obwohl die eben gemeinten Damen sicherlich auch Aliens sein könnten.


    Nun zumindest in dieser Hinsicht kann ich dich beruhigen. Es GIBT feindliche Aliens! Sie warten nur bis Chuck Norris tot ist, damit sie angreifen können ;)
  • An eine Macht von außen, wie z.B. Aliens, will ich noch nicht glauben, obwohl die eben gemeinten Damen sicherlich auch Aliens sein könnten.


    Nun zumindest in dieser Hinsicht kann ich dich beruhigen. Es GIBT feindliche Aliens! Sie warten nur bis Chuck Norris tot ist, damit sie angreifen können ;)

    Zum Glück hat sogar der Tod Angst vor Chuck Norris! :lol:
    Also werden sie nie kommen können
  • Herzlich Willkommen im Überwachungsstaat Deutschland!

    Der gläserne Bürger Allez Allez!

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: