OBRW - Vorbereitung?
  • Hallo allerseits!

    Und zwar bin Ich im Moment Ersti und habe am 20. Februar die Rechnungswesen Klausur bei Bernau zu bewältigen... Da ich mir vorgenommen habe sehr gute Noten zu schreiben und bisher so gut wie nichts mit Rechnungswesen in der Schule zu tun hatte, habe Ich mich gefragt wie Ich mich am besten vorbereiten soll. Wie sah es bei euch aus mit der OBRW Klausur und wie viel Zeitaufwand habt ihr da rein gesteckt?

    Über jegliche Tipps für die Vorbereitung wäre ich dankbar!

    liebe Grüße

    ahnungsloser Ersti


  • Mind
    Member
    4-5 Tage vor der Klausur nur BRW lernen, somit ohne jegliche sonstige Vorbereitung und ohne die Vorlesungen zu besuchen easy 1,0.
  • Und das sagst du ohne die Klausur geschrieben zu haben :-|
  • Mind
    Member
    louis schrieb:

    Und das sagst du ohne die Klausur geschrieben zu haben :-|



    Ja
  • Bernau stellt das erste Mal ne OBRW-Klausur. Daher keine Erfahrungswerte.
  • Mind schrieb:

    louis schrieb:

    Und das sagst du ohne die Klausur geschrieben zu haben :-|



    Ja


    Du wirst mal so richtig auf die Schnauze fallen mein Lieber ;)

    OT: Zieh dir Altklausuren rein, auch mit neuem Prof, ist ein guter Anhaltspunkt

  • Mind schrieb:

    4-5 Tage vor der Klausur nur BRW lernen, somit ohne jegliche sonstige Vorbereitung und ohne die Vorlesungen zu besuchen easy 1,0.

    Also in OBRW, OMAR und OWIN trifft das aber auch wirklich zu ;-) Ich kenne Leute, die super Noten in diesen Modulen haben. Und die haben höchstens eine Woche angefangen, sich damit überhaupt zu befassen. Schon zu Zehnder-Zeiten hieß es
    Acaelus schrieb:

    Das ist BRW nicht Quantenphysik!!! Da reichen in der Regel 2Tage: ''Gehst hin und schreibst eine 1,0'' :-D

  • Zehnder wurde übrigens zu seinem Abschied mit der Fakultätsmedaille ausgezeichnet. Er hat dem Fachbereich wirklich über die Jahre große Dienste erwiesen. Jeder der von 2002 bis 2017 studiert hat, verbindet etwas mit ihm.

    Zu Bernau kann ich nichts sagen - ich kann nur hoffen, dass sie es genau so gut macht wie er und die Studenten ihr alle eine Chance geben, sie mit dersselben Liebe und Fürsorge zu empfangen, wie einst Zehnder.

    Zur Klausur: Sollte sie den Inhalt der Veranstaltung nicht grundlegend geändert haben, ist es immer wieder dasselbe Spielchen:

    1. Aufgabe: 15 Punkte Multiple Choice Fragen (oder manchmal waren es auch offene Fragen). Da gibt's einen ganzen Aufgabenpool in Altklausuren und es sind eigentlich meistens diesselben Fragen, wechseln sich alle paare Jahre mal ab.

    2.Aufgabe: Geschäftsvorfälle, 3.Aufgabe: Jahresabschluss
    -wie in den Altklausuren, brauch' man nicht groß rumzuerklären. In den letzten Jahren war es sogar noch einfacher, z.T. waren da die Ergebnisse schon gegeben und man sollte nur sagen, ob es eine leistungsgemäße oder lineare Abschreibung war.

    4. Aufgabe: Die Buchungssätze. Schau dir auch hier die Altklausuren an. Von 2005 bis 2014 ist fast alles online. Das sind 20 Altklausuren, aber sind eigentlich nur vier verschiedene Aufgabensammlungen mit Unternehmen, die jedes Semester ausgetauscht werden: Die Bäckerei, der Juwelier, der Pharmaziehändler, die Schuhfabrik. Wir hatten damals die Pharmaziehändler, fand ich am kniffligsten. Die Schuhfabrik ist am leichtesten, weil das auch meist die Probeklausur ist. Also zieh dir das bis zum Abwinken rein. Unsere Klausur gab es damals 1:1 in einer der hintersten Ecken auf Raute, nur die Namen der Firmen wurden ausgetauscht.
  • Na dann hoffe Ich mal, dass sich Bernau ein Beispiel an Lord Zehnder nehmen kann xD

    Schade das ich ihn um ein Semester verpasst habe D:

    Danke an alle für die Tipps! Finde es übrigens toll, dass es hier so ein Forum hier gibt :D
  • Neben dem Durcharbeiten des Skripts (falls es bei Bernau überhaupt eins gibt) und den Tutorien kann ich noch empfehlen das Buch "Buchführung case by case" von Wüstemann durchzuarbeiten. Das hat mir mega geholfen, da das Skript an der ein oder anderen Stelle doch recht oberflächlich ist. Das Buch ist auch nicht wirklich dick, sodass man das easy in 2-3 Tagen durch hat.
  • Würde dir empfehlen schon etwas früher anzufangen - OBRW zählt zwar zu den angenehmeren Fächern, da es hier nicht um Herleitungen, sondern die Anwendung von buchhalterischen Regeln geht - aber viele nehmen es genau deshalb auf die leichte Schulter, sodass es am Ende oftmals an Berichtigung von Forderungen, Rückstellungen und / oder ARAP und PRAP scheitert.

    OBRW ist also kein Aussortierkurs :) Aber für eine 1.0 würde ich ohne Vorkenntnisse schon mindestens zwei Wochen vorher starten - es sei denn du hast keine Zeit wegen Problemen in Mathe oder Statistik.
  • Mind schrieb:

    4-5 Tage vor der Klausur nur BRW lernen, somit ohne jegliche sonstige Vorbereitung und ohne die Vorlesungen zu besuchen easy 1,0.



    Ich revidiere.
  • Für die nächsten Semester:
    Versucht Bernau zu meiden :D
    Klausur war recht unfair, viel mit Kapitalrücklagen und Anleihen (was nie besprochen wurde), anderes Format als in der Probeklausur, teilweise Geschäftsvorfälle, die in keinen Altklausuren waren, bzw. die auch noch nie gesehen habe.

    Konnte alle Altklausuren perfekt, hat aber nicht viel geholfen.
    Vielleicht wird‘s ja runtergesetzt.
  • Mind schrieb:


    Klausur war sehr unfair, viel mit Kapitalrücklagen und Anleihen (was nie besprochen wurde), anderes Format als in der Probeklausur, teilweise Geschäftsvorfälle, die in keinen Altklausuren waren.



    Nennt man auch Transferaufgaben...
  • Kratos schrieb:

    Mind schrieb:

    Für die nächsten Semester:
    Versucht Bernau zu meiden :D
    Klausur war sehr unfair, viel mit Kapitalrücklagen und Anleihen (was nie besprochen wurde), anderes Format als in der Probeklausur, teilweise Geschäftsvorfälle, die in keinen Altklausuren waren.
    Konnte alle Altklausuren perfekt, hat aber nicht viel geholfen.
    Vielleicht wird‘s ja runtergesetzt.



    Nennt man auch Transferaufgaben...


    Na denn seid ihr mal froh, dass es keine Transferaufgaben beim Zehnder gab. Jedenfalls habe ich keine in den 20 Altklausuren gesehen, die das Level von Bernau treffen.
  • Willkommen an der Goethe, @Mind.

    Doch nicht so ein Selbstläufer, was? ;)

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: