Praktika
  • Bruh
    Member
    Hey Leute,

    in einem Thread wurde diese Idee schonmal erwähnt, aber eher weniger beachtet.
    Deswegen und weil es mich sehr interessiert, wollte ich dazu nochmal einen Thread eröffnen.

    Thema soll sein, mit welchem Profil man an welche Praktika gekommen ist.
    Problem an unserer Uni sind ja die Semesterzeiten (5-7 Wochen nach dem WiSe und 8-10 nach dem SoSe). Könnt gerne noch dazuschreiben, ob Urlaubssemester oder 1-2 Wochen VL verpasst, damit ein längeres Praktikum möglich war :)

    Am besten nach folgendem Schema:
    -Abinote:
    -Bachelorschnitt zur Zeit der Bewerbung:
    -Semester zur Zeit der Bewerbung:
    -vorherige Praktika (Unternehmen/Bereich/Dauer):
    -Ehrenamtliches/Initiativen:
    -Unternehmen+Bereich:
    -Dauer/Bezahlung/Sonstiges:

    Einfach um allen mal einen Überblick zu geben, was man denn „erreichen“ kann.

    Danke für all diejenigen, die sich die Zeit nehmen!

    LG


  • -Abinote: 2,6
    -Bachelorschnitt zur Zeit der Bewerbung: 1,6
    -Semester zur Zeit der Bewerbung: 5.
    -vorherige Praktika (Unternehmen/Bereich/Dauer): Big4/Audit/2 Monate
    -Ehrenamtliches/Initiativen: 2 Studentische Initiativen an der Uni, für 2 Monate etwas in der Richtung wie z.B die Tafel; Auslandssemester Asien
    -Unternehmen+Bereich: Boutique Investment Bank / M&A Mid-Cap
    -Dauer/Bezahlung/Sonstiges: 3 Monate / k.A.
  • Hat jemand auch schon mal was vergütet bekommen? Oder bisher immer nur unbezahlt?
  • Bruh
    Member

    Hat jemand auch schon mal was vergütet bekommen? Oder bisher immer nur unbezahlt?



    Praktika bei den Big4, UB/IB sind generell immer bezahlt, oft sehr gut.
    Würde kein unbezahltes Praktikum machen, wenn es 8 Wochen oder länger dauert.

  • Würde auch behaupten, dass im Finanz-/WiWi-Bereich eigentlich immer alles bezahlt ist. Wie @Bruh sagt, ja auch meistens sehr gut. Die meisten meiner Freunde und ich bekommen eigentlich alle 15€/h aufwärts, zumindest bei Werkstudentenjobs. Im Praktikum ist das gerade bei den Big4 und in den unteren Semesters vielleicht etwas weniger. Aber auch dort kenne ich Leute, die spätestens im Master deutlich über den 15€ liegen.
  • Dass man zwar überhaupt etwas bekommt ist zwar schon nennenswert und nicht selbstverständlich, aber von "sehr guter" Vergütung kann nicht die rede sein. Rechnet es mal auf die Stunde runter, wie viel man so bekommt :)
  • CapitalSmith schrieb:

    Dass man zwar überhaupt etwas bekommt ist zwar schon nennenswert und nicht selbstverständlich, aber von "sehr guter" Vergütung kann nicht die rede sein. Rechnet es mal auf die Stunde runter, wie viel man so bekommt :)



    Wenn man es auf den Stundenlohn runterrechnet stimme ich dir zu. Wenn man es jedoch mit anderen Praktika vergleicht, ist es doch recht hoch. Bekomme bei meinem jetzigen Praktikum (Audit, Big 4) 1600€ brutto + Spesen (die nicht versteuert werden) und komme damit auf ca. 1350~1400 Euro netto monatlich.
    Verglichen mit dem Praktikumsgehalt einiger Freunde (vor allem dem von nicht WiWi-Studenten) ist dies doch ziemlich hoch, da die zum Teil nur um die 600 bekommen.

    Zur eigentlichen Frage des Threads:
    Wie gesagt Audit Big 4
    Abi: 1,9
    gerade im Gap-Year, Bachelornote: 1,9
    vorher 2 Praktika bei kleiner Bank und gemeinnütziges Unternehmen (Verwaltung) + Werk-S-Job


  • pkmn123 schrieb:

    CapitalSmith schrieb:

    Dass man zwar überhaupt etwas bekommt ist zwar schon nennenswert und nicht selbstverständlich, aber von "sehr guter" Vergütung kann nicht die rede sein. Rechnet es mal auf die Stunde runter, wie viel man so bekommt :)



    Wenn man es auf den Stundenlohn runterrechnet stimme ich dir zu. Wenn man es jedoch mit anderen Praktika vergleicht, ist es doch recht hoch. Bekomme bei meinem jetzigen Praktikum (Audit, Big 4) 1600€ brutto + Spesen (die nicht versteuert werden) und komme damit auf ca. 1350~1400 Euro netto monatlich.
    Verglichen mit dem Praktikumsgehalt einiger Freunde (vor allem dem von nicht WiWi-Studenten) ist dies doch ziemlich hoch, da die zum Teil nur um die 600 bekommen.


    Nicht übel! Dafür machst du aber bestimmt länger als 3 Monate, oder? Unter 3 Monate müssen sie ja keinen Mindestlohn zahlen und da kommen dann auch mal höchstens 600 zustande :D
  • bieten die Big4 auch Gap Year-Praktika? Das wusste ich gar nicht..
  • Abi: 1.5

    1. Praktikum
    -Bachelorschnitt zur Zeit der Bewerbung: 1.3
    -Semester zur Zeit der Bewerbung: 2. Semester
    -vorherige Praktika: keine relevanten
    -Ehrenamtliches/Initiativen: keine
    -Unternehmen+Bereich: Big 4 TAS
    -Dauer/Bezahlung/Sonstiges: 10 Wochen, 1000€

    (bevor Fragen aufkommen wie das geht vor dem 3. Semester und ohne vorherige Erfahrung, der große Bruder meines Mitbewohners ist Senior bei der Big4 Gesellschaft)

    2. Praktikum
    -Bachelorschnitt zur Zeit der Bewerbung: 1.5
    -Semester zur Zeit der Bewerbung: 3. Semester
    -Unternehmen+Bereich: MidCap M&A (ausländische Boutique)
    -Dauer/Bezahlung/Sonstiges: 10 Wochen, 2000€

    3. Praktikum
    -Bachelorschnitt zur Zeit der Bewerbung: 1.4
    -Semester zur Zeit der Bewerbung: 5. Semester
    -Unternehmen+Bereich: Private Equity
    -Dauer/Bezahlung/Sonstiges: 12 Wochen, 2000€
  • wiwikoz schrieb:

    bieten die Big4 auch Gap Year-Praktika? Das wusste ich gar nicht..



    Soweit ich weiß nicht. Habe die BA im März abgegeben, die Note aber erst im SS 2018 bekommen, von daher bin ich noch eingeschrieben für die Praktikumszeit.

  • wiwi2904 schrieb:

    Würde auch behaupten, dass im Finanz-/WiWi-Bereich eigentlich immer alles bezahlt ist. Wie @Bruh sagt, ja auch meistens sehr gut. Die meisten meiner Freunde und ich bekommen eigentlich alle 15€/h aufwärts, zumindest bei Werkstudentenjobs. Im Praktikum bei den Big 4 kenne ich Leute, die spätestens im Master deutlich über den 15€ liegen.


    Da triffts ja gerade wieder die Bedürftigen...
  • wiwikoz schrieb:

    bieten die Big4 auch Gap Year-Praktika? Das wusste ich gar nicht..



    Mir wurde vor einigen Wochen am Telefon gesagt das solche Praktika bei den Big4 (jedenfalls pwc + kpmg) möglich sind. Jedoch muss man die Zulassung fuer einen Master haben.




    CapitalSmith schrieb:

    pkmn123 schrieb:

    CapitalSmith schrieb:

    Dass man zwar überhaupt etwas bekommt ist zwar schon nennenswert und nicht selbstverständlich, aber von "sehr guter" Vergütung kann nicht die rede sein. Rechnet es mal auf die Stunde runter, wie viel man so bekommt :)



    Wenn man es auf den Stundenlohn runterrechnet stimme ich dir zu. Wenn man es jedoch mit anderen Praktika vergleicht, ist es doch recht hoch. Bekomme bei meinem jetzigen Praktikum (Audit, Big 4) 1600€ brutto + Spesen (die nicht versteuert werden) und komme damit auf ca. 1350~1400 Euro netto monatlich.
    Verglichen mit dem Praktikumsgehalt einiger Freunde (vor allem dem von nicht WiWi-Studenten) ist dies doch ziemlich hoch, da die zum Teil nur um die 600 bekommen.


    Nicht übel! Dafür machst du aber bestimmt länger als 3 Monate, oder? Unter 3 Monate müssen sie ja keinen Mindestlohn zahlen und da kommen dann auch mal höchstens 600 zustande :D



    1.600 ist pi mal Daumen die normale Big4 Vergütung im audit bei mehr als 3 Monaten
    Unter 3 Monaten gibts 1.000 pauschal.
  • Erika
    Member
    -Abinote: 2,2
    -Bachelorschnitt zur Zeit der Bewerbung: 2,0
    -Semester zur Zeit der Bewerbung: 5
    -vorherige Praktika (Unternehmen/Bereich/Dauer): keine
    -Ehrenamtliches/Initiativen: fsj
    -Unternehmen+Bereich: Marktforschung
    -Dauer/Bezahlung/Sonstiges: 600€ 3 Monate


    -Bachelorschnitt zur Zeit der Bewerbung: 2,0
    -Semester zur Zeit der Bewerbung: 7
    -vorherige Praktika (Unternehmen/Bereich/Dauer): 3 Monate Marktforschung
    -Ehrenamtliches/Initiativen: fsj
    -Unternehmen+Bereich: Marktforschung
    -Dauer/Bezahlung/Sonstiges: 1400 € Konsumforschung 6 Monate
  • @AdamJSmith

    Könntest du evtl. sagen, wie gut die Excel-Kenntnisse bzw. auch in PowerPoint sein müssen, die verlangt werden im M&A ?
    Und wurdest du auch auf diese Kenntnisse im Vorstellungsgespräch geprüft?
  • @Ypsilohn

    das meiste ist learning by doing, viel mit Excel hast du nur bei den BBs, bei den ganzen Midcap Buden ist es zum Großteil Powerpoint.

    In dem Laden wo ich war wurden die Kenntnisse im Vorstellungsgespräch nicht geprüft, aber manche M&A Midcap Berater überprüfen die schon (bestehendes DCF bearbeiten, Company profiles erstellen, etc)

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: