Workload im Wiwi-Bachelor
  • Mind
    Member
    Moin Leute,

    bin neu hier und will mich kurz halten. Dieses Jahr Abi gemacht.
    Wie empfindet ihr den Workload im Bsc? Nebenbei arbeiten möglich?

    Wie empfindet ihr die Notenvergabe? Habe hier viele Threads gelesen und das scheint hart von den Profs abhängig zu sein, aber generell habe ich gehört, dass 1,x gut möglich ist und selbst ein Schnitt <1,4 mit viel Aufwand möglich ist. Verglichen mit anderen Hochschulen scheint die Bewertung ja recht gut zu sein, oder?<br />
    Merci.


  • Mind schrieb:

    Nebenbei arbeiten möglich?



    JA, ist definitiv möglich.
    Hatte meist 1,5 Tage in der Woche frei
    (1 Tag komplett und am anderen Tag nur ein Modul von 8-10, danach kann man ja immer noch zur Arbeit gehen)
    Soll nicht heißen dass man an den anderen Tagen keine Freizeit hat^^

    Nur wenn man an einem Tag von 10-12 und dann von 14-16 ein Modul hat, ist arbeiten im Büro schon schwieriger, der Tag ist aber dennoch nicht "vollgestopft" mit Uni kram.
    Aber sollte man einen Job haben der eher Abends stattfindet oder am Wochenende, geht das wirklich ohne Probleme.

    Dazu kommt dass viel aufgezeichnet wird, oder man sich hier und da auch den Besuch der Vorlesung schenken kann und das lieber Zuhause in 30 Minuten nacharbeitet.

  • Ja, das geht locker.

    Ich arbeite nebenbei als Praktikant bei Goldman und McKinsey und habe einen Schnitt von 1,2.

    Weniger auf WiWi-Treff abhängen und mehr hinterfragen, was dort geschrieben wird. Wenn das so einfach wäre, dann würde der Durchschnitt wohl eher auf FSFM-Niveau sein. Übrigens falls du es noch nicht wusstest, nicht jeder auf WiWi-Treff ist bei BB oder MBB.

    Ich bezweifle, dass Mannheim so viel schwerer/leichter ist als die Goethe.
  • Mind
    Member
    @Rough Thx
    @Anti Bist lustig, kannst was Konstruktives beitragen oder heute nur als Komiker unterwegs?
  • Kratos
    Member
    @Mind der @Antiavira arbeitet wirklich als Praktikant bei Goldman und McKinsey. Mache dort mein Trainee zum Senior deshalb sehen wir uns des öfteren dort.

    PS @Antiavira: Weniger auf raute abhängen und mehr arbeiten! Das ist schon das zweite mal dass ich dich erwische wo du nicht 24/7 arbeitest. Beim 3. mal melde ich das unserem Boss...
  • Mind
    Member
    @Kratos Props an dich für die Trainee-Stelle nach dem 2. Semester.
  • Wallace
    Member
    Arbeite das Semester lang 20 Stunden als Werkstudent und besuche keine Vorlesung (bin stattdessen im Gym, Feiern oder Zuhause Daytraden). Mache auch keine Übung oder Tutorien.

    Fange dann 1-2 Wochen vor den Klausuren an zu lernen und habe bis jetzt immer 1,0 oder 1,3 (bin Deans List).

    Habe auch noch nie in meinem Bekanntenkreis von Leuten gehört die keinen 1er Schnitt haben. Halte es für ein Gerücht, dass es hier 2,X und 3,X Noten gibt! Glaube,, dass sind einfach nur Fakes für die Notenstatistik, die ja immer bei 3,7-4,0 im Durchschnitt ist.
  • @Mind, Ich bin eher so der Komiker.
    Sorry aber du willst mir doch nicht ersthaft erzählen, dass es möglich ist mit 20h arbeiten einfach mal so locker ist, einen Schnitt von <1,4 zu erreichen, ohne sein ganzen Leben wegzuwerfen. <br />Um deine Frage zu beantworten:
    "Verglichen mit anderen Hochschulen scheint die Bewertung ja recht gut zu sein" - Das würde ich stark bezweifeln, wenn man sich die Durchschnitte in den Modulen ansieht (insbesondere B-Module).

    @Kratos Sorry, hatte gerade einen Hänger, in ein paar Minuten müsste das Ritalin wieder wirken und dann schicke ich dir die Slides. Versprochen!!
  • Wallace
    Member
    Mind schrieb:


    Wie empfindet ihr den Workload im Bsc? Nebenbei arbeiten möglich?



    Glaube übrigens du hast dich vertan, bei uns ist Bachelor of Arts der Abschluss, Bachelor of Science wär schon zu krass....

  • Mind
    Member
    @Wallace Danke für deinen Beitrag, hilft mir sehr!

    @Anti „einfach mal so locker“ auf keinen Fall. Ist auf jeden Fall hart, aber kann das natürlich null einschätzen. Wie auch?
    Wie sind denn die Durchschnitte in den B-Modulen und welchen Anteil haben die B-Module an der Gesamtnote?
  • Wallace schrieb:

    Mind schrieb:


    Wie empfindet ihr den Workload im Bsc? Nebenbei arbeiten möglich?



    Glaube übrigens du hast dich vertan, bei uns ist Bachelor of Arts der Abschluss, Bachelor of Science wär schon zu krass....



    Und eigentlich studieren wir wirklich "Arts" und malen die schönen kreisrunden Indifferenzkurven vom Blonski in der Klausur aus. Ich hatte übrigens eine 1,0, weil ich nicht über die Ränder gemalt habe.

  • Mind schrieb:

    @Wallace Danke für deinen Beitrag, hilft mir sehr!

    @Anti „einfach mal so locker“ auf keinen Fall. Ist auf jeden Fall hart, aber kann das natürlich null einschätzen. Wie auch?
    Wie sind denn die Durchschnitte in den B-Modulen und welchen Anteil haben die B-Module an der Gesamtnote?


    B-Module 6 CP also eine Gewichtung von 6/180 (mit O-Phase). Letztes Semester war der Schnitt in Wirtschaftsethik 2,8 und Mikro im SS2017 (wie du ja sicher schon auf Wiwi-treff gesehen hast) 2,3. Weitere offizielle Angaben sind mir nicht bekannt. BMGT dürfte relativ schlecht ausfallen, dafür BFIN/BACC relativ gesehen besser.
  • Wallace
    Member
    Mind schrieb:


    Wie sind denn die Durchschnitte in den B-Modulen und welchen Anteil haben die B-Module an der Gesamtnote?



    Bist du nicht in der Lage, dir das Modulhandbuch auf der Website anzuschauen und dir die Notengewichtung anzuschauen und auszurechnen? Möchtest du sonst noch was vorgekaut haben?
    Mit der Einstellung rasierst du Studium richtig AMK!

    Notenschnitte kannst du dir auf BWLKurse FB anschauen.
  • Wallace schrieb:

    Mind schrieb:


    Wie sind denn die Durchschnitte in den B-Modulen und welchen Anteil haben die B-Module an der Gesamtnote?



    Bist du nicht in der Lage, dir das Modulhandbuch auf der Website anzuschauen und dir die Notengewichtung anzuschauen und auszurechnen? Möchtest du sonst noch was vorgekaut haben?
    Mit der Einstellung rasierst du Studium richtig AMK!

    Notenschnitte kannst du dir auf BWLKurse FB anschauen.

    Wobei man sagen muss, dass die nicht von offiziellen Quellen kommen, aber die geben einen ungefähren Eindruck.

    Achso, ich hoffe, du hast erkannt, dass der Beitrag von Wallace möglicherweise nicht ganz ernst gemeint war. Nicht, dass man nachher wieder lesen muss "selbst die Goethe Studenten sagen, dass die 1,x einfach ist, die daytraden sogar nebenbei!!!"

    Ich bin mal so freundlich:
    https://www.facebook.com/bwlkurse/photos/a.1474044849317697.1073741830.1444590272263155/1498828580172657/?type=3&theater
    Hier gibt es ein paar Einblicke in die Notenverteilungen.
  • Wallace
    Member
    Machst du dich über meine Daytrading Skills lustig?! Habe letzte Woche meinen Depotauszug an Goldman geschickt und die wollten mich eigentlich zum neuen CEO machen, leider kam mir dieser komische DJ D-Sol in den Weg, weil er geilere Mucke hat....
  • @Wallace auch schön fleissig am omar lernen?

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: