IRUP
  • 114455
    Member
    Hallo,
    ich konnte aus familiären Gründen leider nicht am letzten Termin teilnehmen.
    Wurde noch etwas bezüglich Themen in der Klausur gesagt, bzw. wurde etwas ausgeschlossen?

    Besten Dank im Voraus


  • Wrap-Ups


    R2: Sachanlagen/IVGs

    Aufgaben Wertaufholung/Neubewertung

    Komponentenansatz (theoretische Frage)

    R3: Wertminderungen

    Wichtig: IVGS mit begrenzter Nutzendauer (Goodwill)  Besonderheit, zweistufige Vorgehensweise: Gibt es einen Anlass, dass etwas anders ist (triggering event)?  Wenn ja, dann Impairment test  zu teuer, wenn ich jedes mal einen Impairment mache

    Unbegrenzte Nutzendauer: jedes Jahr Test, keine planmäßige Abschreibung

    Earnings per Share:

    Vorgestellte Aufgabe sehr komplex, etwas leichter in Klausur

    Funktion und Methodik der Abschlussprüfung (P1):

    Bei großen GmbHs gibt es ab bestimmter Größe Pflichtaufsichtsrat

    P2: Beispiel zu aussagebezogene Prüfungshandlungen

    Power Drink GmBH: Verbindlichkeiten aus LuL

    Passivseite: Zu wenig? Risiko, dass nicht vollständig  andere Risiken: falsche Bewertung, falsche Periode etc.

    Wichtig: Bei Saldenbestätigungen etc.  unter Kontrolle des Prüfungs

    Going Concern IDW PS 270:

    Wichtig: Wenn kein going concern, dann zerschlagungsstatik  keine abschreibungen mehr etc., alles verschrotten

    Überpfrüfung Kreditorenverträge meint die Frage, ob die finanziellen Mittel etc. nach wie vor noch zur Verfügung stehen

    Bericht: Geht an Unternehmenseigner  nicht öffentlich, sehr ausführlich

    Mündlicher Bericht: Bisschen erläutern, was zwischen den Zeilen steht und Fragen beantworten

    Bestätigungsvermerk: Teil des Berichts, öffentlich einsehbar
    Key audit matters: nicht nur bedeutsame Risiken bei der Prüfung, sondern auch Prüfungsmethoden und Mittel  bedeutende Sachverhalte, aber auch Art und Weise der Prüfung

     Soll Erwartungslücke der Öffentlichkeit bisschen schließen
     Erstes Jahr momentan, noch offen, ob das gut angenommen wird oder nur Floskeln

    Umsatzerlöse:

    Zusammenfassung von Verträgen nicht nur erlaubt, sondern verpflichtend

    Klausur: Verteilung des Transaktionspreises  Dreisatz

    Wenn ich 10.000 Leistung erbringe, aber Kunde schon direkt 100.000 überweist  contract liability

    Eigenkapital und Anteilsbasierte Vergütung:

    Gewinnrücklage nicht zwingend in Bilanz, kann auch in Anhang

    IKS:

    Würfel, um alle Dimensionen des IKS darzustellen (Unternehmenssicht)  5 Komponenten Kontrollumfeld, Risikobeurteilugen, Kontrollaktivitäten, Infos und Kommunikation, Überwachung IKS

    Aufbauprüfung: Um Risiko zu beurteilen: Gibt es IKS, wie ist das aufgebaut, kann das funktionieren

    Funktionsprüfung: Prüfen, ob Kontrollen funktionieren

     Bei manchen Prüfungen nicht zwingend Funktionsprüfung

    Leasing:

    Kein Schwerpunkt auf Leasing  nicht berechnen

    Definition Leasingverhältnis und Erstbilanzierung

    Kapitalflussrechnung:

    Klausur: Aufgabe  nichts theoretisches

     Kann sein, dass Bilanz, wo Differenz nicht berechnet ist: muss man selbst machen
     Schema nicht gegeben  3 Komponenten drauf haben (CF aus betriebl., CF aus Investitionen, ...) = Finanzierungsmittelfond

    Konzernrechnungslegung:

    Vorlesungsbeispiele sind wichtig!!!  Rechenbeispiel + theoretische Fragen


  • das sind einfach mal die paar sachen, die ich mitgeschrieben habe. die wrap-up-präsentationen werden/wurden ja auch hochgeladen!

    Hoffe kann dir damit bisschen weiterhelfen, gutes lernen :-)
  • 114455
    Member
    Super vielen lieben Dank!
  • kann mir jemand erklären, wie man bei der leasing-aufgabe auf die leasingverbindlichkeiten und auf den zinsaufwand kommt?

    war bei der vorlesung leider verhindert..
  • Vermögenswert * Zinssatz ist zinsaufwand
    Leasingrate - zinsaufwand ist abzahlung, diese ziehst du immer von der Verbindlichkeit ab
  • vielen lieben dank!

    es ist aber nicht vermögenswert * zinsaufwand, sondern "Leasingverbindlichkeit * zinssatz" habe ich gerade gemerkt!

    aber sollte ja nach seinen aussagen eh nicht klausurrelevant sein oder?
    er meinte ja "leasing - nur definitionen und erstansatz wissen"
  • vielen lieben dank!

    es ist aber nicht vermögenswert * zinsaufwand, sondern "Leasingverbindlichkeit * zinssatz" habe ich gerade gemerkt!

    aber sollte ja nach seinen aussagen eh nicht klausurrelevant sein oder?
    er meinte ja "leasing - nur definitionen und erstansatz wissen"



    ich glaube er meinte Leasingnehmer kann schon drankommen, nur leasinggeber nicht... aber ohne gewähr
  • oh ok, vielen dank! dann schau ich es mir mal an, so schwierig ist es ja dann doch nicht
  • Weiß einer inwieweit US GAAP oder HGB relevant sind? Es wird doch öfter mal darauf Bezug genommen, aber im Endeffekt sind das ja länderspezifische Regelungen.

    Und wie relevant haltet ihr diese ganzen Institutionen von Prüfung 1 wie IDW oder IAASB und deren Abwandlungen wie IAESB?
  • ist denke ich nicht so relevant..
    kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass bei der menge an stoff dann solche "unwichtigen" kleinigkeiten abgefragt werden..

    ich lerne hauptsächlich die rechenaufgaben hoch und runter und natürlich das wichtigste aus den theorieteilen
  • kurze frage:
    Bei den klausurhinweisen hat er eine aufgabe hochgeladen, wo einige posten dabei sind, die wir in unseren aufgaben bisher nicht hatten..

    wie sieht es mit forderungen/Verbindlichkeiten gegenüber dem tochterunternehmen aus? werden diese auch konsolidiert? normalerweise müsste das ja so sein oder? sonst kann man ja einfach beliebig forderungen gegenüber dem tochterunternehmen erstellen, um seine aktiva zu pushen?
  • kurze frage:
    Bei den klausurhinweisen hat er eine aufgabe hochgeladen, wo einige posten dabei sind, die wir in unseren aufgaben bisher nicht hatten..

    wie sieht es mit forderungen/Verbindlichkeiten gegenüber dem tochterunternehmen aus? werden diese auch konsolidiert? normalerweise müsste das ja so sein oder? sonst kann man ja einfach beliebig forderungen gegenüber dem tochterunternehmen erstellen, um seine aktiva zu pushen?



    Ja wird eliminiert, sofern keine Differenz besteht. Wird auf Folie 50 vom letzten Vorlesungskapital erwähnt.
  • ja danke, habs auch gefunden!

    wird ja aber denke in der praxis nicht gefragt sein, gehört ja zur schuldenkonsolidierung und haben ja nur aufgaben zur kapitalkonsolidierung gemacht
  • Wo findet man denn Bilanz und GuV um die hinteren Aufgaben in den Klausurhinweisen zu lösen?Es wird ja was von einem Anhang erwähnt. Den kann ich aber nirgends finden..
  • ist nichts gegeben..
    er wollte damit glaube nur zeigen, wie so ne aufgabe in der klausur aussehen könnte..
    halt bisschen ungeschickt, dass er da schuldenkonsolidierung mit drinnen hat, wenn wir das gar nicht gemacht haben

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Getaggt