Stundenplan Economics
  • leslieleslie
    Member
    Tag Leute,

    habe gerade in meiner Langeweile mal überlegt, wie die Vorlesungen im 3. Semester im Schwerpunkt Economics gelegt sind und dass ich mal nachschaue... wenn ich mich nicht verlesen habe, liegt zwischen Management und Makroökonomie 1 donnerstags eine Lücke von 6 Stunden... supertoll.

    Also dass soviele Freistunden dazwischen sind gefällt mir nicht... Donnerstag von 8-10 und von 16-18 Uhr. Da ich von weiter weg komme kann ich den ganzen Tag an der Uni rumhocken. Und man kann sich nicht mal die Freistunden füllen, weil dazwischen gar keine Tutorien angeboten werden. Da wundern die sich dass so wenig Leute in die Vorlesungen kommen???

    Da vergeht mir schon die Lust 2 Wochen bevor es anfängt!

    Ich habe gerade mal gesehen, wie die Vorlesungen in dem BWL-Schwerpunkt gelegt sind und stelle fest, dass dort alles zusammenhängt und nie länger als bis 12 Uhr. Wieso wird auf die VWLer da gar keine Rücksicht genommen?

    Mir ist klar, dass Aufregen nichts bringt und man eh nichts dran ändern kann, dennoch würde mich interessieren, wie andere damit umgehen. Zumal ich ja nicht die einzige sein werde.


  • Kluter
    Member
    Versuch doch einfach, Donnerstag deinen "Lerntag" zu machen, an dem du dazwischen einfach in die Bib gehst.
    So hab ich es meistens gemacht und dein "Zukunfts-Ich" wird dir dankbar sein, wenn du dann in der Klausurenphase bist.
  • hans77
    Member
    Krass, dass von einem Studenten erwartet wird, dass man mindestens 1x die Woche 6 Stunden auf diesem potthässlichen Campus verbringen muss, der keine Cafes, Mensen oder Arbeitsplätze bietet. Zudem diese blöde Anwesenheitspflicht in allen Veranstaltungen, die einem die Flexibilität raubt. Also ich kann verstehen, dass du jetzt schon keine Lust mehr auf das Semester hast...
  • leslie schrieb:


    Ich habe gerade mal gesehen, wie die Vorlesungen in dem BWL-Schwerpunkt gelegt sind und stelle fest, dass dort alles zusammenhängt und nie länger als bis 12 Uhr. Wieso wird auf die VWLer da gar keine Rücksicht genommen?


    Dafür haben die BWLer im 4. Semester mittwochs zwischen BMAK und BWET sechs Stunden Leerlauf. Gleicht sich also alles im Laufe des Studiums wieder aus.

    Geschickt finde ich es auch nicht, dass ausgerechnet die Pflichtveranstaltungen im Stundenplan so weit auseinander liegen, aber man kann es eben nicht jedem Recht machen.
  • Kann dir die Berufsschule empfehlen, da hast du einen festen Stundenplan.
  • Mit welchem Recht nimmst du dir hier heraus anderen Leuten, die du gar nicht kennst, wegen einer unglücklichen Lücke im Stundenplan irgendwelche Empfehlungen für Ihren weiteren Bildungsweg zu geben?
  • Alisa
    Member
    MikroundMakro schrieb:

    Mit welchem Recht nimmst du dir hier heraus anderen Leuten, die du gar nicht kennst, wegen einer unglücklichen Lücke im Stundenplan irgendwelche Empfehlungen für Ihren weiteren Bildungsweg zu geben?



    Iwie mag ich dich Hahahah korrekt!
  • MikroundMakro schrieb:

    Mit welchem Recht nimmst du dir hier heraus anderen Leuten, die du gar nicht kennst, wegen einer unglücklichen Lücke im Stundenplan irgendwelche Empfehlungen für Ihren weiteren Bildungsweg zu geben?


    Sie hat sich darüber beschwert, ich gebe ihr eine Lösung.

    Hast du dir das eigentlich mit dem Wechsel zu Soziologie überlegt?
  • leslieleslie
    Member
    Ich möchte nicht, dass wegen mir im Forum gestritten wird.
  • Antiavira schrieb:

    Hast du dir das eigentlich mit dem Wechsel zu Soziologie überlegt?


    Was sagst der arbeitende Soziologe zu dem arbeitslosen Soziologen?
    ,,Ketchup oder Mayo''?

    Komm, @Erika, der war doch nicht schlecht, oder? %)
  • Shoutout an den der die Idee hatte montags von 10-12 Mikro mit Finanzen 3 und dienstags von 10-12 Mikro mit Accounting 2 parallel laufen zu lassen.
  • Das 4. Semester sieht für Economics auch nicht besser aus.

    Dienstags 16-19 Uhr Ethik parallel zum wahrscheinlich einzigen Mikro 2 Mentorium 18-20 Uhr.
    Und da Accounting und Ethik nicht mehr aufgezeichnet werden, verbringt man Dienstag von 8.30 bis mindestens 19 Uhr in der Uni.

    Warum müssen ausgerechnet Pflichtveranstaltungen, die man laut Studienverlaufsplan im selben Semester absolvieren muss, parallel verlaufen?

    In den ersten Semestern hat man es doch auch hingekriegt, einen zusammenhängenden, in sich konsistenten Timetable hinzukriegen?

    Immerhin ist Freitag frei.
  • Habe ich was verpasst oder schreibt man im 3. nicht BWET + BMIK + BMAK im Falle des Econ Track?
  • Nope. Im dritten Semester schreiben die Economic Leute BMIK, BMAK und BMGT.
    Im vierten Semester dann BACC, BFIN, BWET, PMAK sowie PMIK

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: