Einsicht um durchzufallen
  • Realtalk hat jemand hier Erfahrung damit in die Einsicht zu gehen um seine Punktzahl beispielsweise bei einer 4,0 zu verschlechtern um durchzufallen und nochmal schreiben zu können? Ziemlich dämliche Frage, ich weiß, aber wäre grade eine verlockende Option.


  • sjudge
    Member
    Ich glaube kaum, dass das funktioniert xD warum hast du nicht noch mal alles durchgestrichen?
  • ailton
    Member
    Das ist möglich. Du musst einen Korrekturfehler finden, bei dem dir zu Unrecht Punkte gegeben wurden, die du eigentlich nicht verdient hast. Wenn du sowas findest und meldest ziehen die dir die Punkte ab, und wenn der Punktabzug so groß ist, dass du unter die Bestehensgrenze rutschst, fällst du durch. Wenn du keinen solchen Fehler findest, kannst du nix machen.
  • JakeLm
    Member
    ailton schrieb:

    Das ist möglich. Du musst einen Korrekturfehler finden, bei dem dir zu Unrecht Punkte gegeben wurden, die du eigentlich nicht verdient hast. Wenn du sowas findest und meldest ziehen die dir die Punkte ab, und wenn der Punktabzug so groß ist, dass du unter die Bestehensgrenze rutschst, fällst du durch. Wenn du keinen solchen Fehler findest, kannst du nix machen.


    Einzig mit Stift reingehen, versuchen einen Täuschungsversuch zu provozieren, um dann so durchzufallen wäre noch eine Möglichkeit.
    Sollte man aber wirklich nur in Betracht ziehen, wenn es ne wirklich wichtige Note ist
    :-D
  • Du kannst probieren, irgendwas in deine Klausur reinzuschreiben und dich dabei erwischen zu lassen. Gilt dann als Taeuschungsversuch und ist somit durchgefallen. Ist aber sehr risikoreich, da es auch in der Exmatrikulation enden koennte. Habe aber mal gehoert, dass man sowas 1 Mal machen kann, bevor man exmatrikuliert wird.
  • Erstmal danke für die Kommentare, ja hätte Streichen sollen, aber da haben mir in der Klausur irgendwie die Eier gefehlt. Täuschungsversuch hatte ich bisher nicht in Erwägung gezogen aber ist vielleicht sogar wirklich eine Möglichkeit.
  • JakeLm schrieb:


    Einzig mit Stift reingehen, versuchen einen Täuschungsversuch zu provozieren, um dann so durchzufallen wäre noch eine Möglichkeit.
    Sollte man aber wirklich nur in Betracht ziehen, wenn es ne wirklich wichtige Note ist
    :-D



    Brauchste nicht provozieren. Da wirste direkt angeschrien respektive dumm von der Seite angemacht, wenn du nur reinkommst und gar kein Stift in der Hand hast.

    Letztens sollte ich bei der Klausur meine Armbanduhr mit Zifferblatt entfernen, weil es als Täuschungsversuch gewertet wird.
  • Wieso sollte man seine 4,0 verlieren, wenn man in der Einsicht täuscht?
    Normalerweise sind die Kandidaten mit einer 4,0 froh drüber und wagen keinen unnötigen Täuschungsversuch. Für was auch? Eine 3,7? :D
    Das Prüfungsamt ist bestimmt nicht so dumm und "schenkt" einem dann die 5,0. Ich schätze, man wird seine miese Note behalten dürfen, eine Verwahrung mit Androhung der Exmatrikulation kassieren und vielleicht noch beim Dekan o.ä. vorsprechen dürfen.
  • Du gehst hin und sagst du hast während der Prüfung betrogen mit Spickzettel etc.
    Ansonsten kannst du denen einen "anonymen Brief" schreiben und dich selbst beschuldigen betrogen zu haben während der Prüfung. Die werden mit dir sprechen wollen und du gibst es dann zu => 5,0
  • Wiwiamk
    Member
    Was für Konsequenzen gibt es eigentlich beim Täuschungsversuch? Gibts einen Vermerk oder gar die Gefahr der Exmatrikulation?
  • Miquel
    Member
    Wiwiamk schrieb:

    Was für Konsequenzen gibt es eigentlich beim Täuschungsversuch? Gibts einen Vermerk oder gar die Gefahr der Exmatrikulation?



    Kommt auf den Grad der Täuschung an. Bei groben Vergehen, definitiv Exmatrikulation. Ihr könnt dem Prof schreiben und fragen, ob er euch durchfallen lässt.

    Zitat PO:
    "Beim Vorliegen einer besonders schweren Täuschung (z. B. Wiederholungsfall oder einer Täuschung unter Beifügung einer schriftlichen Erklärung der oder des Studieren- den über die selbständige Anfertigung einer Arbeit ohne unerlaubte Hilfsmittel), muss der Prüfungsausschuss die oder den Studierenden von der Erbringung weiterer Prüfungsleistungen oder Studienleistungen ausschließen, so dass der Prüfungsanspruch im Studiengang erlischt. Die Schwere der Täuschung ist insbesondere anhand der hierfür aufgewendeten Energie, wie organisiertes Zusammenwirken und Verwendung technischer Hilfsmittel, wie Funkgeräte und Mobiltelefone zu werten."


    Ich würde einen Betrug bei der Einsicht nicht als besonders schweren Täuschung kategorisieren.
  • weiß jemand was einem droht (außer Exmatrikulation) wenn man die Klausur in der Einsicht aus hass zerreißt??? (natürlich wenn man sowieso schon durchgefallen ist)
  • weiß jemand was einem droht (außer Exmatrikulation) wenn man die Klausur in der Einsicht aus hass zerreißt??? (natürlich wenn man sowieso schon durchgefallen ist)



    Eine 6,0.

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Getaggt