Stoff BACC
  • Lilie
    Member
    Das stimmt, die Zeit war schon recht knapp.


  • Ich habs euch ja gesagt

    MikroundMakro schrieb:

    Ich komme aus der Zukunft. Die Klausur wird überraschend fair, alles Rumgemeckere hier war unnütz. Die Kommentare

    wie fandet ihr sie? war überraschend fair



    fand sie auch sehr fair. dachte wir werden auseinandergenommen


    Props an Arnegger



    habt ihr bei der deckungsbeitragrechnung auch 54 raus?


    habe 45. war vielleicht eine andere Gruppe



    Ja, Gruppe A 45 und Gruppe B 54



    denkt ihr, es wird runtergesetzt?


    Denke nicht, dass die runtergesetzt wird des war ja jetzt nicht die erwartete horror klausur.
    Die aufgaben mit den treppen und die blockumlagen waren ja geschenkt dann break-even-aufgabe auch verhältnismäßig leicht.
    Das man viel umsonst lernt war klar er kann ja nicht in einer 90 min klausur das ganze skript abdecken


    Klausur war nicht so ein Genickbrecher wie erwartet, allerdings finde ich dass Arnegger uns da nicht wirklich gut vorbereitet hat.



    fand sie auch sehr fair, hab mich nur bei der deckungsbeitragsrechnung etwas verzettelt



  • Wiwiamk
    Member
    Super. Da fokussiert man sich die letzten Tage so hart auf die letzten Themen, wie Erfolgsrechnung, DB Rechnung, operativen Entscheidungen und dann verkacke ich das Treppenumlageverfahren oder Gleichungsverfahren. Hab wohl falsch gerechnet. In den Übungen hatte ich es drauf. Dazu noch die Break even formel für 2 Produkte falsch angewendet und die aufgabe 3 konnte ich zeitlich eh vergessen. Schade, dass keine Kalkulation drankam.

    War aber wohl machbar, mal abgesehen von der Zeit.
    Only god can save me.
  • Schade. Hatte mich schon auf den #-Shitstorm des Jahres gefreut >:-) Kleiner Scherz am Rande.

    Wenn es bei so vielen (zumindest ganz) gut lief, ist's ja umso besser.
  • @Wiwiamk hoffe ihr habt noch Platz für mich im 5.0 er Club

    Break-Even Aufgabe gesehen die erste dachte wow Klausur kann vielleicht doch was werden. 2 Aufgabe ...baam nada außer Verflechtungskoeffizienten ausgefüllt. Dritte Aufgabe nicht mal ganz fertig bekommen weil die Zeit um war und da auch ziemlich sicher verrechnet.

    Damn :(
  • Wiwiamk
    Member
    Also solange die Klausur nicht nach Weba Verhältnissen auf 18/90 Punkten runtergesetzt wird, bin ich wohl am Arsch XD

    Hoffentlich gibts auch Punkte, wenn man mit falschen Werten weiterrechnet.
    Haben aber überraschend viele sehr früh abgegeben.
  • Jop, bin auch erst durch wenn 20 Punkte runtergesetzt werden wovon man nicht ausgehen kann leider. Aber jetzt wissen wir zumindest auf was wir uns einstellen können nächstes Semester!
  • Boah war das scheiße!
  • Lilie schrieb:

    Die war lange nicht so schlimm, wie befürchtet. Die ersten paar Aufgaben zu Break Even konnte man doch gut rechnen, Treppenumlageverfahren ist halt easy und Gleichungsverfahren ist jetzt auch nicht das schwerste. Ich fand ehrlich gesagt nur die dritte Aufgabe recht knackig, hab da auch nur die Hälfte.



    Jaaaaa jetzt ist Arnegger auf einmal der Held nur weil er ne verhältnismäßig leichte Klausur gestellt hat. Bleibt trotzdem ne scheiß Veranstaltung.

    Wankelmütig ist die Gunst des Volkes.
  • Klausur war richtig hässlich wie erwartet.
  • Ganz ehrlich: So leicht fand ich die Klausur gar nicht. Auch wenn sogut wie jeder aus meinem Kommilitonenkreis und auch die Leute mit denen ich nachher geredet habe, sie als machbar eingestuft haben.

    Erst die Tatsache, dass nur 3 Themengebiete abgefragt werden (hielt das bei der Probeklausur noch für nen Scherz), dann die mangelne Zeit, teilweise bauten die Aufgaben wohl - wenn ich das richtig überblicke - auch noch aufeinander auf.

    Dann die Aussage ,,Es können auch Verständnisfragen zum Skript drankommen''. Wo waren da bitteschön Verstädnisfragen zum Skript, außer dass man einmal die wesentlichen Eigenschaften der Break-Even-Menge oder sowas in der Art erklären musste. Sagt das doch einfach, dass es sowas nicht gibt, anstatt die Leute sich mit solchen irreführenden Aussagen falsch vorbereiten zu lassen.
  • Wiwiamk
    Member
    Werde nie verstehen, wieso dieser Lehrstuhl unbedingt 3 Schwerpunkte auswählt und diese abfragt. Wieso nicht ausgeglichen mehrere Themen? Bisschen LIFO, FIFO, bisschen Kostenartenrechnung. Eine Aufgabe zur Kostenstellenrechnung. Bisschen Kalkulation usw.

    Nein, man muss es ja so gestalten, dass man gefickt ist, wenn man einen Teil nicht kann oder falsch hat.
  • shaggy
    Member
    Hab auch nicht verstanden warum es so viele Teilaufgaben gab. hatte echt das Gefühl eine Aufgabe hat kein Ende.
  • Wie wär‘s, wenn wir uns alle (vor allem die, die ne 5.0 erwarten) beim Prüfungsamt über den Lehrstuhl und die Art wie sie die Aufgaben in der Prüfung stellt beschweren. Bei ner großen Masse zeigt das sicher Wirkung. Finde es unter aller Sau, dass die Arnegger/Rohlfink-Kombi nächstes Semester wieder am Start ist. Vielleicht kann man die Uni zu einem Wechsel animimieren oder sie dazubringen, dass die Klausur humaner gestaltet wird. Hoffe, es werden sich viele zumindest per E-Mail beschweren.
  • Wiwiamk
    Member
    wiwigoethe7 schrieb:

    Wie wär‘s, wenn wir uns alle (vor allem die, die ne 5.0 erwarten) beim Prüfungsamt über den Lehrstuhl und die Art wie sie die Aufgaben in der Prüfung stellt beschweren. Bei ner großen Masse zeigt das sicher Wirkung. Finde es unter aller Sau, dass die Arnegger/Rohlfink-Kombi nächstes Semester wieder am Start ist. Vielleicht kann man die Uni zu einem Wechsel animimieren oder sie dazubringen, dass die Klausur humaner gestaltet wird. Hoffe, es werden sich viele zumindest per E-Mail beschweren.



    Lehrstuhl Rolfing und Arnegger werden es anscheinend die nächsten 3 Semester machen. Wurde mir von einer Kommilitonin gesagt.


– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Getaggt