EPSH

  • Servus,

    würde gerne mal eure Meinung zu dem WPM EPSH hören, im Bezug auf Schwierigkeitsgrad, Prof, Lernaufwand und Note.

    Beste Grüsse


  • Eigentlich schon recht interessant und einfach, jedoch ist die Klausur willkürlich korrigieren worden. Alle meinten es sei ein Einsergarrant. Ich hatte am Ende eine 2,3 obwohl ich sehr sicher im Stoff war und immer noch nicht ganz nachvollziehen kann, warum die Klausur nicht besser gelaufen ist. Die Klausureinsicht war auch ein echtes Highlight, da es nicht mal eine Musterlösung gab. Ich denke eine gute Note ist aber in jedem Fall drin.
  • Nachteile: Unglaublich unnötige Themen und Inhalte, dazu eine Klausur mit undurchsichtiger Bewertung.
    Vorteile: Nette Dozenten und Videoaufzeichnung.
  • Schwierigkeitsgrad und Relevanz des WPMs liegen jeweils ungefähr bei Null. Es gibt keine Berechnungen (außer einen Valuation-Approach den jeder Mittelstufler hinbekommt) sondern nur stumpfes Auswendiglernen von ein paar Konzepten und Begriffen, die die Dozenten aus ein paar how-to-entrepreneur-and-how-to-kreativ-sein-Büchern zusammengeworfen haben. Ich war extrem enttäuscht, waren aber easy CP.

    Bewertung ist super pingelig, aber anders können die wohl kaum verhindern das jeder ne 1,x mitnimmt, denn der Stoff ist einfach total anspruchslos. Letztes Wintersemester habe ich eine Zusammenfassung in einem anderen Thread hochgeladen, die großen Anklang gefunden hat. Die umfasst 99% des Stoffs, inklusive Gastvorträge, Zusatzliteratur und Probeklausur. Ich würde aber mal vermuten, dass die in diesem Semester was geändert haben, denn es ist zum ersten Mal auch als Fin/Acc-Modul gelistet und hat in der Form halt einfach mal GAR NICHTS mit Fin/Acc zu tun.

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: