EMIN oder ECOC?
  • Hey Leute,

    ich muss für meinen Abschluss noch ein Econ-WPM belegen. Habe mich sowohl für EMIN als auch für ECOC angemeldet und bin jetzt unsicher, auf welches ich mich eher konzentrieren soll.
    Vorab: Ich werde letztendlich nur eins der beiden schreiben.

    ECOC soll ja die letzten Jahre immer recht einfach gewesen sein, allerdings soll es dieses Semester schwerer werden. Zu EMIN habe ich bis jetzt relativ wenig gehört.

    Zu was würdet ihr eher tendieren?

    Danke im Voraus!


  • Also ich belege ECOC und muss sagen dass man ohne Besuch von Vorlesung und Mentorium kaum eine Chance hat zu bestehen, weil seine Unterlagen totaler Müll sind. Wenn du dir MItschrift oder Lösungen besorgen kannst, ist es machbar aber schon mehr Aufwand als die letzten Semester
  • wiwisose15 schrieb:

    Also ich belege ECOC und muss sagen dass man ohne Besuch von Vorlesung und Mentorium kaum eine Chance hat zu bestehen, weil seine Unterlagen totaler Müll sind. Wenn du dir MItschrift oder Lösungen besorgen kannst, ist es machbar aber schon mehr Aufwand als die letzten Semester



    So schlimm?
  • Schlimmer...der Stoff ist nach wie vor nicht wirklich schwer, aber er hat versucht über Tabellen usw quantitative Elemente einzubringen und die sind einfach ohne Erklärung komplett unverständlich und auch seine Skripte sind einfach Dreck
  • Lana
    Member
    Ich sehe das wesentlich optimistischer. Solange man die Antworten auf die Übungsfragen (mehr als das passiert in der Übung nicht) von jemanden bekommt ist es meiner nach überhaupt kein Problem ECOC in einigen Tagen zu lernen.
    In der VL geht er auch einfach das Skript durch, einen Besuch kann man sich also durch nachträgliche Zusammenfassung sparen.
    Soo schlimm finde ich die Unterlagen gar nicht und zu den meisten Tabellen/Grafiken stehen die Kernaussagen nochmal drunter und mehr als eine oberflächliche Deutung dieser (falls sie überhaupt in der Klausur eine Rolle spielen) wird wohl nicht erwartet. In der letzten VL hieß es, die Klausur sei den Übungen ähnlich, so schlimm kann es schon nicht werden.
    Ich denke die "Erschwerung" zu die letzten Semestern ist schon im Aufbau der VL geschehen und ist nicht in der Klausur zu erwarten.
  • Lana schrieb:


    Soo schlimm finde ich die Unterlagen gar nicht



    ich finde sie sehr schlimm.


  • Lana schrieb:

    Ich sehe das wesentlich optimistischer. Solange man die Antworten auf die Übungsfragen (mehr als das passiert in der Übung nicht) von jemanden bekommt ist es meiner nach überhaupt kein Problem ECOC in einigen Tagen zu lernen.
    In der VL geht er auch einfach das Skript durch, einen Besuch kann man sich also durch nachträgliche Zusammenfassung sparen.
    Soo schlimm finde ich die Unterlagen gar nicht und zu den meisten Tabellen/Grafiken stehen die Kernaussagen nochmal drunter und mehr als eine oberflächliche Deutung dieser (falls sie überhaupt in der Klausur eine Rolle spielen) wird wohl nicht erwartet. In der letzten VL hieß es, die Klausur sei den Übungen ähnlich, so schlimm kann es schon nicht werden.
    Ich denke die "Erschwerung" zu die letzten Semestern ist schon im Aufbau der VL geschehen und ist nicht in der Klausur zu erwarten.



    Genauso sieht's aus.
    Auch die Lösungen zu den allermeisten Übungsaufgaben lassen sich mit recht wenig Aufwand aus den Folien oder anderen Quellen ziehen.
    Die Slides sind ohne Frage recht lieblos in kurzer Zeit zusammengebastelt worden, doch dadurch ist auch der Inhalt sehr überschaubar. Wie schon gesagt wird der Inhalt der Regressionsanalysen meist recht knackig zusammengefasst und wem das noch nicht reicht, der kann ja auch nochmal die Papers überfliegen.
  • Lana schrieb:

    Ich sehe das wesentlich optimistischer. Solange man die Antworten auf die Übungsfragen (mehr als das passiert in der Übung nicht) von jemanden bekommt ist es meiner nach überhaupt kein Problem ECOC in einigen Tagen zu lernen.
    In der VL geht er auch einfach das Skript durch, einen Besuch kann man sich also durch nachträgliche Zusammenfassung sparen.
    Soo schlimm finde ich die Unterlagen gar nicht und zu den meisten Tabellen/Grafiken stehen die Kernaussagen nochmal drunter und mehr als eine oberflächliche Deutung dieser (falls sie überhaupt in der Klausur eine Rolle spielen) wird wohl nicht erwartet. In der letzten VL hieß es, die Klausur sei den Übungen ähnlich, so schlimm kann es schon nicht werden.
    Ich denke die "Erschwerung" zu die letzten Semestern ist schon im Aufbau der VL geschehen und ist nicht in der Klausur zu erwarten.



    Lana du bist die Beste:))
  • Ist ECOC denn jetzt mit dem elften Foliensatz und dem fünften Tutorial abgeschlossen oder fehlen da noch Unterlagen?
  • Asher477 schrieb:

    Ist ECOC denn jetzt mit dem elften Foliensatz und dem fünften Tutorial abgeschlossen oder fehlen da noch Unterlagen?



    Ja scheint so, am Montag wird das 5. Mentorium bearbeitet statt einer Vorlesung. Seine Aussage am Mittwoch bzgl. Klausur war "Orientiert euch an den Tutorials"
  • adgjk
    Member
    Ich habe die Vorlesung zwar zusammengefasst aber kann dort nicht wirklich was mitnehmen. Habt ihr den Eindruck, das alles in den Tutorials mal angesprochen wurde?
  • adgjk schrieb:

    Ich habe die Vorlesung zwar zusammengefasst aber kann dort nicht wirklich was mitnehmen. Habt ihr den Eindruck, das alles in den Tutorials mal angesprochen wurde?


    geht mir ähnlich... ich denke ich spekuliere drauf, dass die Tuts reichen :\
  • Danke an alle Antworten!
  • antenne
    Member

    adgjk schrieb:

    Ich habe die Vorlesung zwar zusammengefasst aber kann dort nicht wirklich was mitnehmen. Habt ihr den Eindruck, das alles in den Tutorials mal angesprochen wurde?


    geht mir ähnlich... ich denke ich spekuliere drauf, dass die Tuts reichen :\


    Hoffe und denke auch das der Großteil des klausurrelevanten Stoffes in den Tutorials abgedeckt wurde. Er hat ja auch mehr als einmal betont, dass die Tutorials die Grundlage für die Klausur darstellen. Die zusätzliche Schwierigkeit und damit auch Veränderung zu den vorangegangenen Semestern die er angekündigt hat, spiegelt sich (hoffentlich) in dem Stoff den er behandelt hat wieder und nicht im Aufbau der Klausur. Wenn man sich zum Vergleich mal die Übungsaufgaben der letzten Semester anschaut merkt man, dass es von den Inhalten her etwas anspruchsvoller geworden ist.

    PS: Und sollte er in der Klausur tatsächlich ein tieferes Verständnis der VL bzw. der behandelten Paper verlangen, wird man sicherlich nicht der einzige sein der anfängt zu schwitzen ;)
  • Vielen Dank für eure Antworten!
    Es scheint ja wirklich allen ähnlich zu gehen :D
    Ich habs echt schleifen lassen und war tatsächlich nicht einmal in der VL, teils hat es sich mit anderen Modulen überschnitten, teils mit der Arbeit.
    Wo finde ich die Paper bzw. die Titel? Hab über den Online-Katalog mit den Kapiteltiteln gesucht aber nur was zum credit supply channel gefunden..
  • WIWI1792 schrieb:

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Es scheint ja wirklich allen ähnlich zu gehen :D
    Ich habs echt schleifen lassen und war tatsächlich nicht einmal in der VL, teils hat es sich mit anderen Modulen überschnitten, teils mit der Arbeit.
    Wo finde ich die Paper bzw. die Titel? Hab über den Online-Katalog mit den Kapiteltiteln gesucht aber nur was zum credit supply channel gefunden..



    Die Slides von ihm beziehen sich idR auf ein Paper, die sind dann am Anfang genannt bei Introductions, z.B. Slides 06 "Bubbles" - "The consequences of mortgage credit expansion: Evidence from the 2007 mortgage default crisis", Mian Sufi

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: