LFIN Trummer
  • Ne, eben nicht, oder wo hast du die Frage zum high culture intelligence gedöns gefunden? Und das hills model hat er nur kurz in der Vorlesung erwähnt und dann gleich 20 punkte in der klausur. das ist ja wohl ein witz. zumal er keine unterlagen bereitstellt und man sich das selber aufschreiben muss. die zusammenfassungen auf studydrive zählen nicht


  • klar war die Klausur machbar, aber nun mal nicht mit der erhofften Note, obwohl man wirklich viel reinegesteckt und auswendig gelernt hat. Und genau das ist frustrierend!
  • ich war in jeder vorlesung hab immer mitgeschrieben dann kommt bill george bruuuuh
  • mMn war die Klausur machbar obwohl schwerer als erwartet. Klar B. George und seine Trainingsmethoden sehr fragwürdig aber grade high cultural intelligence, worüber sich hier aufgeregt wird, ist (meines Wissens nach) nur multicutural leadership, und die infos gab es sogar hier im thread weiter oben.
    Klar ist sein englisch nicht gut aber er vermittelt die Haupttheorien des Bereichs Leadership und das die unverständlich und aus der läuft gegriffen sind dafür kann er auch nichts...

    #TeamMinnameierBruns
  • wiwiwir schrieb:

    mMn war die Klausur machbar obwohl schwerer als erwartet. Klar B. George und seine Trainingsmethoden sehr fragwürdig aber grade high cultural intelligence, worüber sich hier aufgeregt wird, ist (meines Wissens nach) nur multicutural leadership, und die infos gab es sogar hier im thread weiter oben.
    Klar ist sein englisch nicht gut aber er vermittelt die Haupttheorien des Bereichs Leadership und das die unverständlich und aus der läuft gegriffen sind dafür kann er auch nichts...

    #TeamMinnameierBruns



    So siehts aus. Und George waren auch nur die fünf Punkte zu Authentic Leadership.
  • Ich sage nichts zu Klausur.

    Was denkt ihr macht Bill George gerade?
  • Cultural intelligence gibt es wenn ich mich recht entsinne in 3 Arten
    1.) Cultural norms
    2.) Cultural diversity
    3.) Cultural distance between team members
    man soll quasi alles analysieren, um cultural intelligence zu entwickeln
  • wiwiwir schrieb:

    mMn war die Klausur machbar obwohl schwerer als erwartet. Klar B. George und seine Trainingsmethoden sehr fragwürdig aber grade high cultural intelligence, worüber sich hier aufgeregt wird, ist (meines Wissens nach) nur multicutural leadership, und die infos gab es sogar hier im thread weiter oben.
    Klar ist sein englisch nicht gut aber er vermittelt die Haupttheorien des Bereichs Leadership und das die unverständlich und aus der läuft gegriffen sind dafür kann er auch nichts...

    #TeamMinnameierBruns



    So ein Unsinn. Wofür ist der denn bitte unser Dozent, wenn er es uns nicht verständlich rüberbringen kann? Dann kann ich auch das Buch lesen und habe denselben Effekt, dafür muss ich mich nicht jede Woche in einen völlig überfüllten Hörsaal quetschen, um sein Geschwätz anzuhören, was eh nur 1:1 aus dem Buch nachgeplappert ist. Ich hab das Fach belegt weil ich es interessant fand, aber es war einfach nur Zeitverschwendung. Wenn ich meine Bachelorarbeit so schreibe wie manche Profs ihre Kurse hochziehen, würde ich ne 5.0 kriegen, aber als Prof geht das ja alles...

    Und warum nennt er es dann nicht einfach multicultural leadership, wenn er das meint, anstatt mit einem Begriff um sich zu schmeißen, der gar nicht vorkam und wir müssen uns das dann aus der Nase ziehen, was er eventuell gedacht haben könnte.
  • Harvard Alumni? Fürn Arsch! Und jetzt wird weiter gesoffen!
  • Buch und würde es für 20 €

    สโบเบ็ต
  • high cultural heißt nicht multicultural, oder? :-D
  • Naja, er hat halt von high cultural intelligence (leadership) gesprochen und das kam im Zusammenhang von multicultural teams. http://i.imgur.com/xyo5nm0.png - das war nicht in der Zusammenfassung von Studydrive aber dafür in den einzelnen Vorlesungszusammenfassungen, die dann später gelöscht wurden.

    Ich habe das dann so ungefähr hingeschrieben... hoffe das stimmt.
  • Dann hätte er vlt sagen soll das high cultural intelligence leadership und multiculutural team leadership ein und dasselbe ist, letzteres hab ich mir zumindest aufgeschrieben in der Vorlesung....

    Das die Begriffe high cultural und multicultural ungefähr in die selbe Richtung gehen lass ich noch durchgehen, aber Team Leadership und Intelligence Leadership klingt für mich nach Dingen die sich unbedingt ähnlich sind.
  • Die hier am lautesten rumschreien haben am Ende bestimmt wie immer eine 1,...
    Ich hätte einfach erwartet, dass vielleicht 60% der Klausur reine Abfrage der Approaches sind, also wie die funktionieren und die Komponenten. Die Punkteverteilung auf 6 Aufgaben war auch nichts. Die restlichen 40% wären dann offene Fragen. Leider war es nicht so. Hätte ich lieber Ökonometrie oder Derivate belegt, gleiche Note und dafür was sinnvolles gelernt.
  • nolimit schrieb:

    Die hier am lautesten rumschreien haben am Ende bestimmt wie immer eine 1,...
    Ich hätte einfach erwartet, dass vielleicht 60% der Klausur reine Abfrage der Approaches sind, also wie die funktionieren und die Komponenten. Die Punkteverteilung auf 6 Aufgaben war auch nichts. Die restlichen 40% wären dann offene Fragen. Leider war es nicht so. Hätte ich lieber Ökonometrie oder Derivate belegt, gleiche Note und dafür was sinnvolles gelernt.



    willst du ernsthaft den lernwaufwand von leadership mit dem von ökonometrie vergleichen?

    :-D

    2 tage vs. 14 tage

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: