• So, 3. Prüfung verkackt. Jetzt ist offiziell alles aus. Keine Sorge, wird der letzte Endlos-Beitrag hier sein, danach werd ich hier keinen mehr belästigen, ich verspreche es, aber ich hab mich noch nie so schlimm gefühlt wie jetzt. Jetzt hat sowieso alles keinen Sinn mehr. Eigentlich brauch ich zu den nächsten 5 Prüfungen gar nicht mehr hinzugehen, es wäre höchstens Schadensbegrenzung...

    Ihr habt es ja noch gut. Versteh gar nicht, warum ihr euch so über Einserbremsen in VWL oder Informatik aufregt. Es besteht kein Grund zum Jammern: Ihr kommt ja alle ins 3.Semester und spürt die Aura dieser zauberhaften Hörsaal-Elfe. Warum soll ich mir jetzt noch mal das 2.Semester geben? Ich mein, ich hör mir ja gerne den Ingo nochmal an, aber ohne sie ist das halt nicht das gleiche. ich kenne sie seit der 2.Woche - sie ist für mich die Uni. Und jedes mal, wenn ich irgendwas von Goethe-Uni höre, muss ich an sie denken. Und dann studiert sie auch noch Wipäd. Aber was soll ich mit Wirtschaftspädagogik, wenn sie nicht da ist. Wie soll ich andere Leute unterrichten, wenn ich selbst keine Ahnung von irgendwas hab und wegen dieser verdammten Schüchternheit das Maul nicht aufkrieg.

    Ohne sie macht das ganze keinen Sinn.

    Warum schreib ich das alles hier auf raute? Wahrscheinlich weil ich es nicht mehr ertragen kann, von niemanden in meinem Umfeld wahrgenommen zu werden. Mein Körper ist eine leere Hülle, aber mit tausend Gedanken in meinem Kopf und ich habe noch nicht mal einen Goldfisch, bei dem ich das alles loswerden kann. Dabei wäre es jetzt zur Klausurphase so wichtig, den Kopf frei zu kriegen, bevor es mich von innen zerfrisst. Und es ist halt scheiße, ein Psycho zu sein. Wer mit 20 noch nie einer Beziehung war, der ist nicht ganz normal. Dabei will ich doch nur eine freundschaftliche, platonsiche Beziehung und nicht dieses ganze Rumgeknutsche. Genauso wie ich es mag, wenn ein Mädchen anständig ist - das ist doch auch nicht ganz normal. Als normaler Junge müsste ich doch auf freizügige, knappe Outfits stehen? Ich versteh das alles nicht.

    Ich missbrauche die Uni als kostenloses Datingportal, aber ''die Anständige'' findet man halt nicht in irgendwelchen Clubs, sondern nur an der Uni. Und ich rede hier nicht von so 'Pseudo-Anständigen'-Literatur-Studentinnen, so was ist immer brandgefährlich, sondern 'die Anständige' findet man dort, wo man sie am wenigstens gesucht hat.

    Denkt ihr es macht Spaß, so von ihr abhängig zu sein? Es ist Fluch und Segen zugleich. Subjektiv gesehen ist es natürlich ein Segen, aber objektiv betrachtet ist es der reinste Horror. Eigentlich müsste ich sie ja regelrecht hassen, nach alldem, was ich mir wegen ihr verbaut habe. Die Wipäd-Prüfung wär ein richtiges Geschenk gewesen, aber ich hatte nix besseres zu tun als sie die ganze Zeit anzustarren, wie ein durchgedrehter Freak. Zur 'Belohnung' darf ich mir das Ganze nächstes Jahr nochmal geben und seh sie jetzt nie wieder, dabei hat es mich schon beim ersten mal angekotzt, und das liegt nicht am Prof oder sonstwas. Es ist ganz allein meine Schuld, dass ich mich von ihr so verrückt machen lasse. Das mit dem Namen war übrigens (leider) ne Fehlinformationen, sorry dafür. Aber ihr seht sie ja spätestens auf der nächsten Deans-List-Feier.

    Man muss es sich mal auf der Zunge zergehen: Ich bete diese Person an, kann nicht mehr ohne sie weiterleben, dabei weiß ich noch nicht mal ihren Namen. Ich weiß auch gar nicht wo sie herkommt, welche Sprache sie spricht, wo sie all die Jahre war oder sonst was. Nix. Und trotzdem liebe ich sie. Das kann doch keine Liebe sein. Ich gebe es ungern zu, aber ich fürchte ich bin regelrecht besessen von ihr, jawohl, besessen. Wenn ich sie wirklich lieben würde, hätte ich mich damals überwinden müssen und sie einfach mal angesprechen müssen, als sie noch Single war, anstatt sie hier zur Foren-Legende zu deklarieren. Ich meine: es gab Zeiten, da hab ich hier ihren ganzen Tagesverlauf an der Uni gepostet, mich wundert, dass sie mich deswegen noch nicht verklagt hat. Das liegt entweder daran, dass sie so ein großes Herz hat, oder (viel wahrscheinlicher), dass sie diese Seite gar nicht kennt, weil sie ist so klug, dass sie keine Lernhilfen benötigt.

    Denkt ihr es macht Spaß, permanemt passiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Ich schäme mich dafür, sie in den Vorlesungen anzuschmachten, oft habe ich mich extra dahin gesetzt, wo sie nicht ist, aber irgendwie war sie auch immer in den gleichen Tuts, Übungen etc. wie ich. Jetzt ist sie sogar in den kleinsten Prüfungsräumen wie ich. Dabei bin ich nur Luft für sie. Ich glaube, ich könnte besser damit abschließen, wenn sie mir in der 1.Woche eine eiskalte Abfuhr gegben hätte, als wenn sie permanent vor meinen Augen ist und ich nur passiv daneben sitze wie so ein Urlauber.

    Dabei will ich sie ja nur glücklich machen und ihr meine ganze Liebe schenken und sie wie eine Göttin behandeln. Ich bin nicht so einer, der in einer Freundin nur ein Objekt oder ein Statussymbol sieht, sondern ich will ihr was bieten können. Ich will für sie da sein, nicht umgekehrt.

    ,,Naja, wenn ich so wegen ihr leide, ist es vielleicht gut, wenn ich sie nie mehr sehe'' wollte ich jetzt eigentlich schreiben, aber das wäre glatt gelogen, denn ohne sie ist es noch 1000 mal schlimmer. Und auch wenn ich jetzt nicht mehr im selbem Semester wie sie bin, ist sie ja doch noch irgendwo an der Uni. Ich hab mal im QIS geschaut: nächstes Jahr hat sie mittwochs Makro in dem Raum wo ich direkt danach VWL haben werd. Ich weiß schon jetzt, dass ich dann jedes mal in Tränen ausbrechen werden muss...

    Warum versteh ich sowas auch nicht? Es müsste doch mit (trotz meines scheinbar nicht allzu) gesunden Menschenverstand klar sein, dass da eh nix drauss wird. Jetzt hab ich 1 Jahr damit verbracht, sie anzubeten und jetzt hat sie diesen Freund kennengelernt und sie sind das absolute Hörsaal-Traumpaar. Warum liebe ich sie so sehr? Weil sie einfach die Frau aus meinen Träumen ist. Genau so eine wie sie hab ich mir immer gewünscht. Dabei verdiene ich so eine wie sie nicht. Was soll sie mit einem psychischen Frack wie mir? Warum nehme ich mir das Recht heraus, mir Hoffnungen auf sie zu machen? Warum meine ich, mit meiner ganzen - ich muss es zu geben - krankhaften Emotionalitäts-Gesteuertheit sie glücklich zu machen, wenn sie schon alles hat, was sie braucht. Ein Psycho wie ich verdient kein anständiges Wipäd-Mädchen. Ein Psycho wie ich verdient wahrscheinlich noch nichteinmal ein zugesoffenes Snapchat-Girl.

    Sie ist eine kluge, hübsche 1er-Studentin in einer Bilderbuch-Beziehung. Ich liebe sie wahrscheinlich nur, weil sie so ein Ideal ist.

    Aber es gibt halt auch keine Fehler an ihr. Das einzige was mich so ein bisschen stört, ist ihr Hang zu feinen, edlen Kleidern, aber eigentlich mag ich das ja auch wieder an ihr. Und wenn ich die Marken, die sie trägt, so google, glaube ich, dass sie aus sehr reichem Hause stammen muss. Aber trotzdem liebe ich sie. Ich liebe sie nicht wegen ihrem Kleidungsstil oder ihrem (nebenbei absolut wunderschönen) Aussehen, sondern ich mag ihre herzliche, zurückgezogene Art.

    Egal wie es, es ist immer vekehrt. Ist sie in meiner Nähe, bin ich total aufgeregt und kann mich nicht konzentrieren. Ist sie mal nicht da, wie vor 2 Wochen, vermisse ich sie und mach mir voll Sorgen, dass ihr was passiert ist. Ich weiß nicht, was schlimmer ist. Und trotzdem tut sie mir so gut, wenn ich sie sehe, sind alle Probleme für ein paar Minuten verschwunden.

    Und jetzt tut es so weh, sich jeden Tag zu vergewissern, dass sie mit jedem Tag mehr aus meinem Leben verschwindet. Vielleicht seh ich sie noch mal in ner Prüfung, vielleicht auch nicht. Es sind diese permanenten Verlustängste, die einem 24/7 verfolgen. Ich lerne rund um die Uhr für sie, aber ich hab jetzt schon 3 Prüfungen verkackt und hätte mir keinen Fehltritt mehr leisten dürfen. Ich werd jetzt das Semester wiederholen müssen. Und ohne sie hat alles keinen Sinn...


  • jo digger mach mal ne auszeit in deinem leben. Gehe zu deinen geliebten menschen, such dir professionelle hilfe, mach das worauf deine Seele schon immer Lust hatte. Kämpf nicht gegen dich an.
  • Nein Liebster, aufgeben ist keine Option!
  • "Wipädmädchen" ich feier dich gerade so :D
  • Wertes Laserpointopfer,
    wie ich bereits oben erwähnte ist Aufgeben keine Option. Deine Beiträge im Forum sind gewiss keine Belästigung, sie bereichern uns in diesem tristen und oberflächlichen Leben am Campus.
    Schüchternheit ist nichts schlimmes! Und an sich solltest du dich fragen, ob du tatsächlich schüchtern bist oder andere es einfach nicht Wert sind von dir unterhalten zu werden, weswegen du lieber vor dich hin schweigst.
    Einen Goldfisch schenke ich dir gerne! Eine freundschaftliche, platonische Beziehung zwischen Mann und Frau?! Da müsste ich 20kg zunehmen und mich 1 Woche nicht mehr rasieren und pflegen…

    Wer mit 20 noch nie in einer Beziehung war hat scheinbar noch niemanden gefunden, der es wert ist eine Beziehung zu beginnen und seine Liebe zu erhalten. Viele Beziehungen sind nicht wirklich durch Liebe zueinander geprägt. Vielmehr finden sich die heutigen Pärchen „anziehend“ und entschließen dann in kürzester Zeit intim zu werden und es eine Beziehung zu nennen. Manchen Pärchen fehlt selbst das. Vereinsamte Menschen nehmen lieber jeden x-beliebigen, ehe dass sie als Single verbleiben. Und das spiegelt sich dann auch in deren Beziehung wieder. Man unterstützt einander nicht zu 100% und Loyalität wird ziemlich klein geschrieben. Sobald diese Menschen dann die Chance auf einen attraktiveren Menschen haben, wird diese Chance genutzt. In der heutigen Gesellschaft ist kein Platz für die Menschen, die nach aufrichtiger und bedingungsloser Liebe suchen. Die Gesellschaft verurteilt sie als „Loser“.

    Anständige Mädels.
    Du brauchst kein - artiges – oder –unartiges- Mädchen. Alles, was du brauchst ist ein Mädchen, das dir 100% ihrer Liebe geben kann und mit dir an einem Strang zieht. Ob dieses Mädchen nun <5 Schwänze implementiert hatte, ist egal. Solange du ihr genug Sicherheit gibst ihre Liebe wert zu sein. <br />
    Dass du mich wie eine Göttin behandeln würdest schmeichelt mir. Allerdings ist das nicht nötig. Meine Sympathie gewinnst du, wenn du mich – wenn ich stillschweigend dasitzen sollte und es in der ganzen Umgebung still sein sollte – mit „Kannst du mal deine Fresse halten? MAN WASCH ISCH LOS MIT DIA“ ansprichst. Humor. Diese Art von Humor…

    Nächstes Semester gebe ich das Tutorium. Ich freu mich auf dich.


  • Debeat
    Member

    Wertes Laserpointopfer,
    wie ich bereits oben erwähnte ist Aufgeben keine Option. Deine Beiträge im Forum sind gewiss keine Belästigung, sie bereichern uns in diesem tristen und oberflächlichen Leben am Campus.
    Schüchternheit ist nichts schlimmes! Und an sich solltest du dich fragen, ob du tatsächlich schüchtern bist oder andere es einfach nicht Wert sind von dir unterhalten zu werden, weswegen du lieber vor dich hin schweigst.
    Einen Goldfisch schenke ich dir gerne! Eine freundschaftliche, platonische Beziehung zwischen Mann und Frau?! Da müsste ich 20kg zunehmen und mich 1 Woche nicht mehr rasieren und pflegen…

    Wer mit 20 noch nie in einer Beziehung war hat scheinbar noch niemanden gefunden, der es wert ist eine Beziehung zu beginnen und seine Liebe zu erhalten. Viele Beziehungen sind nicht wirklich durch Liebe zueinander geprägt. Vielmehr finden sich die heutigen Pärchen „anziehend“ und entschließen dann in kürzester Zeit intim zu werden und es eine Beziehung zu nennen. Manchen Pärchen fehlt selbst das. Vereinsamte Menschen nehmen lieber jeden x-beliebigen, ehe dass sie als Single verbleiben. Und das spiegelt sich dann auch in deren Beziehung wieder. Man unterstützt einander nicht zu 100% und Loyalität wird ziemlich klein geschrieben. Sobald diese Menschen dann die Chance auf einen attraktiveren Menschen haben, wird diese Chance genutzt. In der heutigen Gesellschaft ist kein Platz für die Menschen, die nach aufrichtiger und bedingungsloser Liebe suchen. Die Gesellschaft verurteilt sie als „Loser“.

    Anständige Mädels.
    Du brauchst kein - artiges – oder –unartiges- Mädchen. Alles, was du brauchst ist ein Mädchen, das dir 100% ihrer Liebe geben kann und mit dir an einem Strang zieht. Ob dieses Mädchen nun <5 Schwänze implementiert hatte, ist egal. Solange du ihr genug Sicherheit gibst ihre Liebe wert zu sein. <br />
    Dass du mich wie eine Göttin behandeln würdest schmeichelt mir. Allerdings ist das nicht nötig. Meine Sympathie gewinnst du, wenn du mich – wenn ich stillschweigend dasitzen sollte und es in der ganzen Umgebung still sein sollte – mit „Kannst du mal deine Fresse halten? MAN WASCH ISCH LOS MIT DIA“ ansprichst. Humor. Diese Art von Humor…

    Nächstes Semester gebe ich das Tutorium. Ich freu mich auf dich.




    Ganz großes Kino! :-D
  • anon
    Member
    Goddamn Wipaedmaedchen
    11/10
  • Ahahahahaha... :-D Zu geil...
  • Keynes
    Member
    Pass auf, dass du nicht noch aus Frust anfängst vor ihr zu mastubieren.
    Mein lieber Herr Gesangsverein.
  • UDRL
    Member


    Wertes Laserpointopfer,

    Anständige Mädels.
    Du brauchst kein - artiges – oder –unartiges- Mädchen. Alles, was du brauchst ist ein Mädchen, das dir 100% ihrer Liebe geben kann und mit dir an einem Strang zieht. Ob dieses Mädchen nun <5 Schwänze implementiert hatte, ist egal. Solange du ihr genug Sicherheit gibst ihre Liebe wert zu sein. <br />
    Dass du mich wie eine Göttin behandeln würdest schmeichelt mir. Allerdings ist das nicht nötig. Meine Sympathie gewinnst du, wenn du mich – wenn ich stillschweigend dasitzen sollte und es in der ganzen Umgebung still sein sollte – mit „Kannst du mal deine Fresse halten? MAN WASCH ISCH LOS MIT DIA“ ansprichst. Humor. Diese Art von Humor…




    :D :D :D :D




    Angesichts der aktuellen Geschehnisse in Deutschland muss ich dir, lieber @Laserpointeropfer, noch einen Tipp geben. Solltest du das hier alles ernst gemeint haben, dann brauchst du unbedingt Hilfe.
  • Ich hatte versprochen mich kürzer zu fassen, aber @UDRL, das möchte ich so nicht unkommentiert stehen lassen. Warum sollte ich so was tun? Ich bin zwar psychisch emotionaler als die anderen oder meinetwegen 'krank', aber deshalb doch nicht wahnsinnig.

    Und es ist ja nett gemeint, dass ihr psychatrische Hilfe vorschlägt, aber man muss bedenken, dass Psychiater (wie viele andere Ärzte) nicht ewig Zeit für mein Verliebt-Sein haben und es da draußen Hunderte von Leuten gibt, die diese Hilfe nötiger hätten.

    Es ist oft so im Leben, dass man loslassen muss und man bekommt nicht immer was man will. Das ist (wahrscheinlich) auch gut so. Für mich wäre es mein größter Wunsch gewesen, ins 3.Semester zum Wipäd-Mädchen zu kommen, Stattdessen sitze ich jetzt hier, hab jetzt schon die 4.Prüfung verkackt und kann eigentlich bis Oktober warten, bis ich mir die Vorlesungen dann erneut reinziehen kann, obwohl mich der Stoff überhaupt nicht interessiert.

    Es hätte wohl nicht sein sollen. Vielleicht sollte ich Gott dankbar sein, dass ich sie überhaupt kennengelernt habe. Vielleicht sollte es die größte Prüfung sein, dass diejenige, nach der man sein ganzes Leben gesucht hat, einem endlich begegnet und vollkommen verzaubert, nur um dann wieder zu verschwinden.

    Die Frage ist nur, wie soll es jetzt weitergehen? Früher hab ich mir immer gedacht ,,Sie ist irgendwo da draußen. Sie wird eines Tages kommen''. Jetzt ist die Ära des Wipäd-Mädchens - für mich - vorbei. Ihr glücklichen (Ex)Kommilitonen von mir, die ihr sie nächstes Jahr noch um Euch habt, spürt meinen vollkommenen und ehrlichen Neid.

    Die Uni ist zwar (zum Glück) kein Datingportal, aber das Wipäd-Mädchen hat ja dadurch auch ihren Freund kennengelernt. Und in meinem neuen 'Jahrgang' (ich kenne die Leute ja schon aus den Endboss und Weba Vorlesungen), gibt es halt keine wie sie. Ich wünsche alle wären so wie sie, dann müsste ich ihr nicht ständig hinterherweinen. Aber irgendwie macht sie das ja auch zu etwas besonderem.

    Ihr kennt sie ja wohl doch nicht, da ihr anscheinend kein objektives Maß für Schönheit habt und ich will sie - aus Rücksicht auf ihre Privatsphäre - auch nicht so genau beschreiben, aber einfach mal ein kleiner Einblick, damit man weß, mit welchem Engel wir bzw. ihr es zu tun habt. Sie hebt sich halt vollkommen ab von den anderen, und ich mag sie halt gerade, weil sie so anständig ist. Und ein anständiges Mädchen an seiner Seite zu haben, hat viele Vorteile und man erspart sich dadurch viel Ärger.

    Ein anständiges Mädchen wie das Wipäd-Mädchen ist nicht so wie die anderen und säuft sich wöchentlich voll. Sie weiß genau, dass das nicht gut für sie ist. Sie ist nicht so eine, die lauthals rumlacht, sondern schüchtern, zurückgezogen und eher so für sich.

    Das Wipäd-Mädchen ist intelligent, klug und strebsam. Sie lernt immer hart, denn sie weiß, jede Prüfung ist wichtig. Ihr Ordner ist gefüllt mit unzähligen Notizzetteln, alle fein säuberlich und allesamt an ihrem Platz.

    Das Wipäd-Mädchen trägt keine aufreizende Kleidung, sondern ist immer fein und adrett angezogen. Sie benutzt Schminke und Eyeliner, aber nie übertrieben, sondern immer genau richtig. Ihre Kleider sind fein, aber nie so, dass sie ihren Reichtum zur Schau stellt.

    Wenn sie mit ihrem Freund zusammen ist, ist sie sehr glücklich und sie lächeln an, aber sie bleibt dabei immer zurückhaltend und behält ihre Hände bei sich.

    Das Wipäd-Mädchen behält die gesamte Vorlesung über volle Konzentration, sitzt aufrichtig dar und schreibt alles mit. Sie ist nicht so eine, die ständig auf ihr Handy schaut.

    Das Wipäd-Mädchen ist nett, charmant und rücksichtsvoll. Wenn sie jemanden durch die Reihen lässt und dabei mit vollkommener Ehrlichkeit anlacht, geht die Sonne auf.

    Das Wipäd-Mädchen verhält sich brav, zurückhaltend und artig. In den Vorlesungen ist sie immer dabei und in den Tutorien glänzt sie durch hervorrangende Mitarbeit. Sie prahlt dabei aber nie, sondern fragt ehrlich nach, wenn sie etwas nicht verstanden hat.

    Nach der Vorlesung applaudiert das Wipäd-Mädchen mit ehrlichster Begeisterung in die Hände. Wenn sie dann nicht mit ihrem Freund zusammen ist, geht sie meistes ins 'Sturm und Drang' und lernt.

    Das Wipäd-Mädchen ist/war, alles was ich mir immer gewünscht habe und es wird nie wieder so eine geben wie sie. Versteht, ihr - so eine wie sie findet man sonst nirgendswo und jetzt verlier ich sie wegen den scheiß Prüfungen, die ich eh nicht bestehen werd. Ich lern jetzt natürlich trotzdem noch, weil ich lerne gerne für das Wipäd-Mädchen, es gibt mir eine Funktion,, aber ich hab solche Angst, dass ich es nicht schaffen werd und dann ein Semester unter ihr bin und ich sie nie wieder seh...
  • dx54
    Member
    xDDD

  • Keine Sorge, wird der letzte Endlos-Beitrag hier sein, danach werd ich hier keinen mehr belästigen, ich verspreche es



  • Diese krankhafte Schwärmerei ist eher ein Hinweis für tiefere Probleme.
  • Du bist nicht zufälligerweise im Darknet unterwegs oder?
  • Ja, ich habe den heiligen raute-Eid gebrochen, aber wenn ich jetzt mit niemanden darüber rede, kann ich mich überhaupt nicht mehr auf Finanzen-Lernen konzentrieren. Was hat das denn mit psychisch krank zu tun, dass ich sie so sehr liebe. Es ist mir ja selbst manchmal peinlich, aber solange ich kein Stalker oder manischer Wipädgirl-Fanboy bin, der ihr Liebesbriefe in den Briefkasten wirft, ist es ja, aus meiner Sicht, in Ordnung.

    Aber man muss sich einfach nur in sie verlieben. Wessen Herz sie nicht erweicht, der hat keins. Ich würde gerne sagen: ,,Sie ist der faszinierenste Mensch, der mir je begegnet ist'', aber ich bin ihr ja nie direkt begegnet. Ich gebe ja zu, dass ich vielleicht etwas speziellere Wünsche habe, aber ich mag halt total ihre ganze Art und Herzlichkeit, diese hinausstrahlt.

    Sie ist einfach das klassische 'Girl next door', bei der jede Elterrn vor Begeisterungsstürmen aufspringen würden, wenn sie sie als Schwiegertochter vorgestellt bekämen. Sie ist halt noch so mit sich und der Rest der Welt im reinen und mit ihren langen Röcken und großen Augen sieht sie einfach mal aus wie eine Puppe. Sie nimmt die Uni ernst und ich mag halt auch so total das Streberhafte an ihr. Ich mag nicht diese 'Hintenrum'-Leute, die nur lernen, um irgendwelche Noten abzugreifen. Bei ihr weiß ich, dass sie sich immer in alles reinnhängt. Während ich diese Zeilen schreibe, wird sie an ihrem Schreibtisch sitzen und Finanzen lernen - was ich nebenbei auch tue, aber ich muss halt wieder ständig an sie denken und bin schon ganz aufgeregt, sie am freitag wieder zu sehen

    Finanzen ist ihr Lieblingsfach, da ist sie immer dabei. Ich mag es so an ihr, dass sie auch was im Kopf hat. Dass sie nebenbei auch noch der schönste Mensch der Welt ist, ist einfach nur ein netter Nebeneffekt. Sie ist klug und hübsch - eine viel zu seltene, wenn nicht sogar, einmalige Kombination. Ich mag es, wenn sie in der Vorlesungen ihrem Freund die Sachen erklärt hat.

    Ich könnte mir wirklich vorstellen, dass sie nächstes Jahr ein Finanz-Tutorium leitet - da könnte sie auch gleich das ganze Didaktiv-Zeug anwenden, was wir in Wipäd gelernt haben [und ich mir nächstes Semester nochmal reinziehen darf...]. Ganz ehrlich: wenn ich sie als Tutorin hätte, ich würde für jede Stunde lernen, Ich würde in der 1.Reihe setzen und sie alles mögliche fragen und mich bei jeder Aufgabe reinhängen, selbst obwohl ich keine Ahnung von Finanzen habe.

    Sie ist einfach ein Traum und ich weiß ja, dass ich nie mit ihr zusammenkommen werde, aber wenigstens für ein paar Stunden ihre Aura zu spüren, hätte ich mir halt wirklich gewünscht, aber ich hab halt schon zu viele Prüfungen verkackt. Ich hab mir meine 2 'Verkackungs-Joker' eigentlich für Finanzen und Marketing reserviert. Finanzen, weils so schwer ist und Marketing, weil ich dann nach den ganzen 2-Tages-Abständen total ausgepowert wär. Jetzt hab ich schon VWL und Wipäd verkackt (wobei die Wipäd-Verkackung von mir echt unnötig war) und selbst wenn ich Info und Statistik bestanden hätte, wird mich spätestens Finanzen total raushauen..

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: