STATISTIK - oder: ,,Operation Drohender Untergang - Episode 2''
  • Nachdem ich letztes Semester aufgrund von Gründen nicht an der ersten OSTA-Klausur ,,Operation Drohender Untergang'' teilnehmen konnte, versuche ich jetzt zumindest ,,Operation Drohender Untergang - Episode 2'' zu Ende zu bringen.

    Hätte ich gewusst, was da auf einen zukommt, hätt ich mich vielleicht etwas mehr angestrengt. Herr Entorf hat ja viele Folien mit ausführlichen Beispielen (und er ist auch bestimmt ein ganz toller Mensch), aber im Vergleich zu anderen, ist das schon ein dicker Oschi, was da von einem verlangt wird.

    Ich habe es mittlerweile auch aufgegeben, da auf ein Top-Ergebnis zu hoffen, es geht mir einfach nur um's Bestehen, weil sonst komme ich nicht in die B-Phase, und das will ich auf alle Fälle vermeiden, denn erstens hab ich nicht genug Geld um endlos lange zu studieren und den anderen (eigentlichen) Grund, seht Ihr in einem anderen Thread.

    Daher die Frage: Gibt es irgendeinen Weg, da möglichst idiotensicher durchzukommen? Hat da jemand Erfahrung? Hier auf der Seite gibt es ja zwei Klausuren von dem guten Mann, allerdings sind die schon 6 bzw. 8 Jahre her. Außerdem besteht die Klausur ja, wenn ich das richtig verstanden habe, dieses Jahr nur aus MC-Aufgaben. Ansonsten gibt es ja leider wenig Hinweise bzgl. Schwerpunkte, oder hat man da irgendwan mal was erfahren, um sich effizienter vorzubreiten? Das Ziel ist diesen mal auf jeden Fall mit möglichst viel Aufwand möglichst wenig Punkte zu erzielen.


  • ARCHARCH
    Member


    Daher die Frage: Gibt es irgendeinen Weg, da möglichst idiotensicher durchzukommen?


    Klar gibt es den: Regelmäßig die Vorlesung besuchen, nachbereiten und Tutoriums- und Übungsaufgaben vor Besuch der jeweiligen Veranstaltung lösen.

    Was den MC-Charakter der Klausur angeht: Lieber langsam und richtig als schnell und falsch. Da es keine Teilpunkte gibt, ist es ratsamer 80% zu bearbeiten und 70% richtig zu haben als 100% zu bearbeiten und nur 50% richtig zu haben.
  • Ist jetzt vielleicht ganz unpassend, aber so schwer ist das Fach an sich nicht. Einfach nur üben, üben, üben.

    https://www.youtube.com/watch?v=KBdHmeoA0sU
    Das kann ich echt JEDEM ans Herz legen, der sich für die Klausur vorbereiten will.
  • Hehe, ja der gute Mann ist mir nicht unbekannt.

    Hab jetzt jedoch hier oft gelesen, dass die Klausuren von dem diesjährigen Dozent sehr ''speziell'' bzw. besonders schwer sein sollen, wenn ich mir die Codenamen ,,Endboss'' oder ,,Exmatrikulator'' so durchlese. Ist das nur so ein Gerücht oder warum ist der Mann hier so eine Legende? Muss man bei ihm etwa was beweisen?

    Er hat ja irgendwan mal erwähnt, dass er zuletzt im SS 2014 für Statistik zuständig war. War das damals auch schon 100%-MC bzw. gibt es dort irgendwo die Altklausur? Wär bestimmt für einige interessant, um mal zu sehen, was einen da so ungefähr erwartet.
  • Entorfs Sptitzname ist der Endgegner Horst, deswegen würde ich beim Horst gut aufpassen....Viel Glück !!!
  • Ich habe im SS 2014 geschrieben. Damals war es auch 100% MC. Bin nach 'ner Weile nicht mehr in die VL gegangen, sondern habe ausschließlich Csernas Videos geschaut. Skript durfte man damals pimpen, deshalb schreib dir Csernas Tipps und Tricks rein. Tutorien vor- und nachbereiten und natürlich hingehen. Als Vorbereitung habe ich alle Tutoriensaufgaben und seine Probeklausur durchgerechnet. Wie meine Vorredner schon sagten: üben üben üben.
  • Im SS 14 sind damals 20% durchgefallen, also Standard. Noten waren zwar schlechter als bei den anderen Profs, aber machbar auf jeden.

    Allerdings denke ich, dass du wie bei der Wipäd Chick versagen wirst, du Fakeaccount

    :)
  • Statistik ist definitiv nicht easy, aber da kommen noch ganz andere Dinge auf einen zu.
    Üben, üben, üben...
    Irgendwann kommt dann auf einmal die Erkenntnis.

    Wie überall in WiWi musst du in Konzepten denken und dir versuchen einen Überblick zu schaffen... Dann sieht man auf einmal die Zusammenhänge und Ähnlichkeiten.

    & schwupps ist es nur noch halb so komplex wie es anfangs schien.

    Diese Erleuchtung kommt aber nur mit sehr viel Übung... Man muss an seinem Verständnis arbeiten und nicht daran Aufgaben auswendig zu lernen :-)

    & gebe meinem Vorredner definitiv recht! Lieber langsam und richtig! Denn es gibt keine Teilpunkte
  • Wiwi3006 schrieb:



    Diese Erleuchtung kommt aber nur mit sehr viel Übung... Man muss an seinem Verständnis arbeiten und nicht daran Aufgaben auswendig zu lernen :-)

    & gebe meinem Vorredner definitiv recht! Lieber langsam und richtig! Denn es gibt keine Teilpunkte



    Ja, danke. Ich versuche mittlerweile wirklich von morgens bis nachts zu lernen bzw. schaue nur ab und zu zur Ablenkung hier ins Forum rein. Früher hab ich so 5-6 Std. pro Tag gelernt, aber jetzt wie gesagt 24/7 und ich fühle mich zwar nicht besser, aber leistungsfähiger als je zu vor.

    Ich bewundere immer diejenigen, die hier schreiben, sie haben 3 Tage vorher angefangen zu lernen und bestanden. Mit Ausweniglernen hab ich's irgendwie nie. Ich brauche Stunden um mir irgendein Konzept in die Knie zu blasen. Aber dann sitzt es wenigstens.

    Da die Nicht-MC-Klausuren von 2008 und 2010 relativ ähnlich aussehen, vermute ich mal, dass die diesjährige 100%-MC-Klausur wahrscheinlich der ominösen 2014er-Klausur entsprechen wird. Nicht, dass ich jetzt vorhabe, mir hier einen Vorteil zu erschleichen, aber ich höre immer wieder, dass es die beste Vorbereitung wär, sich die Altklausuren zu geben.

    Was meinst Du mit Teilpunkte? Heißt das, wenn ich bspw. von 10 Antworten 5 richtig ankreuze und 5 falsch, dass es dann 0 Punkte gibt? Dann wäre das ja wirklich ,,Operation Drohender Untergang - Episode 2''.

    AdamWest schrieb:


    Allerdings denke ich, dass du wie bei der Wipäd Chick versagen wirst, du Fakeaccount

    :)



    Auch wenn ich anhand des Smileys erkennen kann, dass Dein Beitrag scheinbar nur mit halben Ernst gemeint war: Sie hat mittlerweile einen Kommilitonen als Freund (der, wenn wir ehrlich sein müssen, nicht gerade wie ein Casanova aussieht, was aber für seinen guten Charakter spricht), mit dem sie sehr glücklich zu sein scheint, auch wenn er sie nie so sehr lieben wird, wie ich. Das ist, wie gesagt ein Weltuntergang für mich und es zieht mich wirklich runter und mein Herz schlägt immer noch schneller, wenn ich in ihrer Nähe bin, aber ich muss lernen, damit zu leben. Wenn sie glücklich ist, macht mich das auch glücklich.

    Und: Nenn sie bitte nicht ''Chick''. Sie ist kein ''Chick'', das sich am Wochenende auf Partys das Hirn zudröhnt, sondern süß/anständig. Das soll jetzt nicht heißen, dass diejenigen, die sich das Hirn zudröhnen schlechte Menschen sind, jeder ist gleich liebenswert - aber sie ist halt etwas ganz Besonderes.
    O:)


  • Also im SS2014 gab es keine Teilpunkte, lediglich das Endergebnis hat gezählt. Man musste die Antworten auf ein separates Blatt eintragen, das elektronisch eingelesen wurde.
  • @LPO: Fass dich mal kürzer, grundsätzlich hat eigentlich niemand Bock Hilfestellung zu geben, wenn man sich die Infos bzw. Fragen aus ellenlangen Paragraphen rausziehen muss. Und hör auf deiner chick hinterherzuweinen und melancholisch geschwollen zu romantisieren, das nimmt ja geradezu psychopathische Züge an. Hast dein Leben ja wohl selbst in der Hand.

    Zum Thema:
    Ich habe im SS14 geschrieben und Entorf ist auf jeden Fall anspruchsvoller als die anderen beiden Profs. Da man aber sein Skript mit in die Prüfung nehmen durfte und noch zusätzlich alles reinschreiben durfte was man wollte war das Ding auch wieder nicht so schwer wie erwartet. Hau dir einfach zu allem Beispiele rein und schreib dir Tipps auf, die Präparierung des Skripts hat mir damals die 1 besorgt. Selbst wenn du es fachlich nicht gecheckt hast, kannst du dann nach Schema F aus deinem Bsp. nachrechnen und die Aufgabe lösen.
    Vorlesung bei ihm war nutzlos, rechne lieber die Tutorien und Prüfungen. Routine bei der Lösung des Aufgabentyps spielt natürlich auch keine unerhebliche Rolle, weil es sonst zeitlich eng wird, vor allem wenn man sich mal verrechnet.

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: