Härteste und schwerste (!) Finance & Accounting-WPMs
  • So, ich bin auf der Suche nach dem schlimmsten was man sich an WPMs aus dem F&A-Schwerpunkt antun kann. WPMs also, die man nur gut bestehen kann, wenn man als 3-Jähriger neben dem Kindergarten seinen Bachelor Mathematik gemacht hat und direkt nach dem Kindergarten ein Praktikum bei McKinsey gemacht hat!!!

    Im Konkreten dachte ich so an Alternative Investments, International Banking und Unternehmensbewertung im Transaktionskontext. Hat vielleicht jemand damit Erfahrungen gemacht oder kann passende Alternativen empfehlen?


  • existiert nicht, da musst du den FB wechseln ;)

    Aber kann dir bisschen was über 2 WMPs erzählen:

    Alternative Investments:
    gut, find den Dozenten cool ( Rauch ). Nicht anspruchsvoll, aber führt dich halt in Private Equity und Hedge Funds ein, besonders was Industry Language angeht. Sicher vorteilhaft, wenn du später in's PE willst. (aber sicher kein muss)

    Financial Risk Management:
    Dozenz ist Wahrenburg und ist auch aufjedenfall cool. "Mathelastiger" (man muss mal wissen was ein Quantil ist) und wenn man viel fragt, erzählt er jede Vorlesung nen Case, was halt echt Spaß macht und dir viel aus der Praxis vermittelt. (Geile Sachen die es da manchmal btw. gibt :D )
  • FRM hatte mir auch ein ehemaliger Hiwi-Kollege empfohlen. Bin eh eher so der Mathe-/Statistik-Typ. Aber danke für die aktuellen Infos!
  • ARCHARCH
    Member
    DER1, INV, FRM

    Anspruchsvoll ist höchstens DER1, bei FRM macht's die Masse aus (man macht zwar viel aber nichts wirklich im Detail und in der Klausur wird querbeet alles Mögliche abgefragt, egal ob es eigentlich nur ein Randthema in der Vorlesung war), Investment ist wie ein besseres FRM (weniger Themen, mehr Details, gute & repräsentative Übungen).

    Alternative Investments ist ein reiner Auswendiglerndummfick mit null quantitativem Anspruch. Der PE Teil ist ganz interessant, weil man Vokabular und die Geschäftsideen kennen lernt. Der Hedgefunds Teil ist bis auf den historischen Überblick und die Cases enttäuschend. Mehr als DCF und IRR wird man im im Verlauf der gesamten Veranstaltung nicht rechnen.

    Die anspruchsvollsten und vor allem statistik-lastigsten Vorlesungen findest du nach wie vor bei den Econs:

    Bspw.

    -Empirical Macroeconomics
    -Empirical Methods in Macroeconomics
    -Analysis of Economic Time Series
    -Financial Econometrics
    -Angewandte Stochastische Prozesse
    -Topics in Macroeconomics

  • Boah ne ich kann diese puren Auswendiglerndinger auch nicht ab. ASPR bei Weba mach ich grad. Was hältst du von Unternehmensbewertung im Transaktionskontext? (Y)

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Getaggt