Freiwilliges Nebenfach (NC-frei bspw.) zusätzlich zum Studium der Wirtschaftswissenschaften möglich?
  • Hätte Interesse zusätzlich noch ein Nebenfach zu studieren, ist dies rein theoretisch möglich?
    Und bekommt man dann auch einen Zertifikat?


  • Naja, was hält dich davon ab?^^
    Also es ist 100% möglich, da du dich in den meisten Fächern nicht so streng für Klausuren anmelden musst wie in WiWi. Oft einfach hingehen und mitschreiben. Und Vorlesungen besuchen darfst du ja sowieso, wie du möchtest.

    Aber: Ob das im Abschlusszeugnis erwähnt wird oder nicht, weiß ich leider nicht.

    Edit:
    Wenns wichtig für dich ist, einfach Prüfungsamt mal fragen, die können dir das sicher erklären ;)
  • Sofern du auf Bachelor studierst, ist dies nicht möglich. Du kannst natürlich Seminare und Vorlesungen anderer Fachbereiche besuchen und dort auf Klausuren mitschreiben, dennoch werden diese erreichten Creditpoints nirgendwo aufgeführt. Für den Bachelor in Wirtschaftswissenschaften ist einfach kein Nebenfach vorgesehen, weil das Studium an sich schon sehr umfangreich ist. Bei fast allen anderen geistes-und sozialwissenschaftlichen Bachelorfächern ist dies an unserer Uni erlaubt, aber in WIWI funktioniert das leider nicht. Ich weiß das so genau, weil ich die Frage vor Kurzem erst beim Prüfungsamt gestellt habe. :)
  • Hi,

    Du kannst 15 CP als "Nebenfach" anrechnen lassen, die füllen dann den Slot für frei wählbaren WPMs. Wenn du dann noch zusätzliche Wiwi-Kurse hast, rutschen die ins Zeugnis, wenn du das bei Beantragung des Zeugnisses ankreuzt. Was möglich ist, steht auf der PA-HP:
    http://www.wiwi.uni-frankfurt.de/mein-wiwi-studium/pruefungsamt/allgemeine-informationen/wahlpflichtmodule-an-anderen-fb.html
    Es scheint sogar möglich, Kurse ausserhalb der dort angegebenen Menge anrechnen zu lassen, allerdings würde ich da sehr genau nachfragen.
    Also, 15 CP gehen (was nur ein kleines Nebenfach wäre).
  • Ah interessant. Also kann man auch in den angegebenen Seminaren die CPs für die Wahlpflicht module erreichen? :)
  • Ich präzisiere noch zwei Dinge:

    1.) Die 15 CP, die als Nebenfach (z.b. Seminare in Politik und/oder Soziologie) möglich sind, können nur für die 3 freien WPMs angerechnet werden, nach der üblichen 4-3-1 Regel. Sie ersetzen keine anderweitigen Kurse.

    2.) Nach Notenoptimierung, d.h. nachdem die optimale nach deinen Noten/CP und allen Regeln errechenbare Note ermittelt wurde, können zusätzlich abgelegte Wiwi-Kurse (WPMs) im Zeugnis aufgeführt werden (siehe dazu das Antragsformular). Diese sind dann aber nicht notenwirksam, sondern es wird lediglich erwähnt, dass man sie erfolgreich (d.h. mit Klausur) belegt und bestanden hat.
    Soweit meine unverbindlichen Informationen.

    @Schokolade: Ja, solange du mit Wahlpflichtmodule nur die drei freien WPMs nach der 4-3-1-Regel meintest. Die anderen WPMs müssen wie üblich 4 aus dem Schwerpunkt (BWL oder VWL) sein, und eines aus dem korrespondierenden Nicht-Schwerpunkt (VWL bzw. BWL).

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: