Eurer Meinung nach die schwierigsten/ anspruchvollsten Fächer des Bachelors?
  • Sowohl O-Phase als auch Q-Phase?
    "Die Top 5" schwierigsten Fächer / (Prüfungen) eurer Meinung nach?
    (Natürlich ist das alles subjektiv, wollte trotzdem eure Meinung wissen)


  • 1. Statistik (außer beim hustler)
    2. Makro (bei binda)
    3. Finanzen II (hatte hacke & den typ der aussieht wie ein typischer onkel)
    4. Management (hatte wälz & kussfeld unterschätzt, wird zu wenig gelernt)

    Sonst war eigentlich nichts kritisches dabei.. ein monat vor der jeweiligen prüfung anfangen und 80% anwesenheit reicht locker aus!


    cheers
  • 1. Makro
    2. Mikro
    3. Praxis der Abschlussprüfung

    4 Wochen lernen bei 5% Anwesenheit reicht auch locker aus.
  • Bei den WPMs (Economics): Analysis of Economic Time-Series. Reines Verständnis, aber dafür auch der lehrreichste Kurs. Definitiv empfehlenswert.
  • Ich bin noch in der O-Phase. Ich werde wahrscheinlich Economics wählen. Die schwierigsten Fächer kommen ja glaub (Makro, Mikro, Analysis of Economic Time-Series) von dieser Richtung.
    Ich hoffe es klappt trotzdem, wenn man sich hinkniet und lernt.
  • Von den Finance-WPMs Derivatives 1 bei Schlag.
    Der Arbeitsaufwand ist sehr hoch und man kann es sich kaum leisten irgendwas auszulassen, aber Schlag legt sich richtig ins Zeug und ist motiviert den Studenten wirklich auch das Verständnis zu vermitteln (im Gegensatz zu gefühlten 95% der Profs des Fachbereichs).
    War für mich neben den Vorlesungen von Hassler die beste Veranstaltung im ganzen Bachelor.
  • Definitiv Mikro und Makro
  • naja naja...

– Anzeige –

bwlkurse.de

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: