Goethe-Uni keine Elite-Uni?
  • ob der Fachbereich WiWi Elite ist, oder nicht... ist eigentlich vokkommen egal.... 8-)
    Denn wenn man sich mal die Juristen ansieht, dann sieht man erst wer defintiv nicht Elite ist :lol: Manche sehen aus, als wenn sie mehr Zeit im Fitnessstudio verbringen würden, als an der Uni :wink:


  • Tja, das ist halt die Frage, die sich jeder stellen muss: Fitnessstudio besuchen, tollen Körper haben und 3 EUR/h verdienen oder mehr fürs Gehirn tun und das Zwanzigfache einsacken.

    Darum dreht sich alles, wirklich ALLES, ihr Maden! :shock:
  • Haha wer sagt denn soetwas :lol: :lol:
  • Tja, das ist halt die Frage, die sich jeder stellen muss: Fitnessstudio besuchen, tollen Körper haben und 3 EUR/h verdienen oder mehr fürs Gehirn tun und das Zwanzigfache einsacken.

    Darum dreht sich alles, wirklich ALLES, ihr Maden! :shock:



    Du musst schon echt scheiße aussehen...


  • Du musst schon echt scheiße aussehen...



    Let's face it: I got too much money in my bank account. Screw you, suckers.
  • wenn ihr kein bock auf ffm habt, dann geht halt auf eure elite-unis ihr mother******
  • Also ich hab in meinen 19, 20 Semestern schon einiges kommen und gehen sehen in dieser Uni. Bockenheim, Westend, Volkswirtschaft und Philosophie, Diplom und modularisierter Magister aus eigener Erfahrung, die ersten Bachelor, die ersten Master, die Entstehung des PhD Programms als Gestaltender und Beobachtender und und und.
    In der hier besprochenen Hinsicht waren die ersten zwei, drei Semester Bachelor die schlimmsten. Die dachten wirklich sie wären Elite und kannten alle Rankings auswendig und wehe man hat da was kritisiert... Das war ganz, ganz übel -- Kragen hoch sag ich nur!

    Dass das jetzt teilweise immer noch da ist wundert mich nicht. Wenn man nur 6 bis 8 Semester studiert und dann Angst haben muss keinen richtigen Abschluss (also den Master) machen zu dürfen, muss man sich eben einreden Elite zu sein um die Angst zu schmälern.

    Okay, war Polemik.
    Aber ganz im Ernst, es hat mir damals Angst gemacht wie sehr sich der Menschenschlag geändert hatte, als die Uni Leitung und das Wiwi-Marketing auf einmal überall auf Elite gemacht hat und die neuen das gefressen haben und sich so fühlten. Brrr. Ich bin ja weiß Gott kein Linker aber wie sehr Propaganda das Hirn wäscht und zu self-selection führt...das war mehr als befremdlich. O-Ton Studiendekan in einer großen Veranstaltung "Ja und wenn ASCSB wegen der Akkreditierung da ist und die Studierenden fragt was es zu kritisieren gibt, dann liegt es doch in Ihrem eigenen Intesse nichts zu kritisieren... kommen Sie lieber vorher zu mir!"
    Aha. Heute würden die Studis nicken und sagen: Recht hat er. Damals hieß es: Ähm... genau ab jetzt habe ich was zu kritisieren! Tausche kurzfristiges Interesse des Dekanats gegen Maulkorb - gehts noch?!
    heute würde man sich wohl ob des Angebots freuen und den Kniefall der Akkreditierungskommission machen...oder zu SSIX gehen und sich ausweinen.

    Na ja. Mittlerweile hat sich das glaube ich gegeben und nach meiner Beobachtung wissen die meisten wo sie mit der Uni Frankfurt in Deutschland stehen: Irgendwo im oberen Mittelfeld. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und um den Job macht euch mal keine Sorgen. Immer diese Zukunftsangst und Hetzerei bei den Bachelorn. Zugegeben, ihr seid Opfer des Systems, aber schaltet einfach mal n Gang runter und genießt das Leben!

    Vielleicht liegt es auch schlicht am Alter. Wenn jemand (demnächst) mit 18 oder 19 hier ankommt und es direkt verschult weiter geht - wie soll der lernen was kritisch zu hinterfragen? Müßige Diskussion, ich weiß. Schlimm nur wenn man über die Jahre beobachtet hat, dass an dem Gerede und den Klischees was dran ist!

    Deswegen noch mal ein Appell an alle Elitegläubigen udn auch an jene die sich daran stoßen: Macht euch mal locker, schlaft euch aus und nehmt zwei drei Semester mehr - hat noch keinem geschadet.

    "Studiere langsam und gediegen -- was nicht fertig wird bleibt liegen!"


    Und eins noch: Tut mir den Gefallen und tretet mit anderen Wiwi-Bachelorn in anderen Unis in Kontakt. Dann werdet ihr sehen wie flexibel und unproblematisch "Bologna" gelebt werden kann! (fragt mal in Darmstadt!) Fragt auch, wie kulant dort die Prüfungsämter sind -- oder wendet euch an die Philprom in Frankfurt. Über die wird zwar von den Geisteswissenschaftlern nur geschimpft, aber wenn man den Vergleich kennt, sind das die kulantesten Menschen die ich je habe über Prüfungszulassungen und Auslegung oder Übertretung der PO habe richten sehen! Klausurrücktritt bis eine Woche vorher? Sicher doch. Und da schreiben in Einführungsveranstaltungen auch 400 Leute mit. "Entschuldigen Sie die späte Antwort auf Ihre Anfrage, wir hatten Probleme mit der IT"... bekommt man eine Mail von diesem Prüfungsamt Montag morgens um 9, auf eine Mail die man Samstag geschrieben hat. Andere Beispiele wo man initiativ auf etwas hingewiesen wurde, die PO einfach mal zu meinen Gunsten ignoriert wurde usw usf lasse ich mal sein an dieser Stelle.
  • @Threadersteller

    Bist du zufällig GASKOPP bzw. Eric von der FOM?
  • übrigens: Ihr ätzenden Juristen mit euren glattgegelten Haaren und schwulen Segelschuhen, ich find euch echt witzig, hab ich wenigstens jeden Tag was zu lachen... :lol:
  • Es ist doch nicht verwunderlich, dass Frankfurt in allgemeinen Bwl-Rankings schlecht abschneidet. Frankfurt ist eben sehr sehr spezialisert. In den Bereichen Finance, Accounting und Makro ist man Top aufgestellt, in den anderen Bereichen überhaupt nicht existent.

    Das Problem sind eben die Studenten, die nur wegen der guten Noten einen Mangement-Schwerpunkt wählen und sich dann beschweren, dass ihr Studium ein niedriges Niveau hat.
  • Es ist doch nicht verwunderlich, dass Frankfurt in allgemeinen Bwl-Rankings schlecht abschneidet. F
    .


    wie kommst du darauf?
    der Poster hier und hier hat doch ganz gut die Rankings gezeigt....
    in der Top 10 von mehr als 100 Universitäten zu sein, sit jetzt doch nicht so schlecht :wink:


    Frankfurt in BWL: Platz 8 // in VWL Platz 2
    (In der Summe gibt es 105 richtige Universitäten in Deutschland)
    ...hochschulranking-unis-im-westen-und-sueden-pushen-den-karrierestart/60040922.html#

    oder hier noch ein Ranking:
    mal ein internationales, dass Qualität der Ausbildung / Qualität des Personals / Forschungsleistung / Größe der Institutionen bewertet. Hier ist Frankfurt als einzige deutsche Uni unter den Top 100 der Welt
    Shanghai Ranking

    ...arwu.org




    Hier mal ein paar Kriterien, die eine gute, wissenschaftliche Uni ausmachen:


    --Die Akkreditierung. An unserem Fachbereich sind wir von der AACSB akkreditiert worden (zur AACSB gehören in Deutschland MAnnheim und weltweit beispielsweise Harvard, Yale etc.)
    --Die Professoren. Wir haben beispielsweise den Professor des Jahres und ganz neu auch den Vizepräsidenten der irländischen Notenbank, um nur ein paar zu nennen....
    --- Rankings (aktuelle Rankings: ...wiwi.uni-frankfurt.de/fachbereich/wir-ueber-uns/rankings.html )
    :

  • Hinter der FSFM zu landen ist doch ziemlich schlecht :lol:

    Nein ich will damit nur sagen, dass diese 0815 Rankings kaum eine Aussagekraft haben, außer eine erste grobe Tendenz. Und die Uni Frankfurt ist eben in einzelnen Bereichen sicherlich deutsche Elite.
  • Eine Elite-Uni definiert sich auch über die Studenten die dort studieren. Das wissen auch die Unternehmen; gewisse Universitäten sind nicht nur deshalb so angesehen, weil sie gute Inhalte vermitteln, sondern weil ihre Absolventen fähig sind. D.h. eine Uni, die gute Leute anlockt, gilt als besser, als eine, wo nur Idioten studieren, selbst wenn die Lerninhalte die gleichen sind.

    Und an den Frankfurter Studenten ist nichts elitär. Wo 40% durch ein Klausur wie OMAR fallen :roll: Und ja, ich habe eure Klausur gesehen, mehr als ableiten musste man da auch nicht...

    Hier sind viel zu viele Möchtegerns. Die wirklich Guten kann man in jedem Jahrgang an einer Hand abzählen.
  • Die wirklich Guten zeichnen sich durch mehr aus als durch Dean's-List-Existenz.
  • Die wirklich Guten zeichnen sich durch mehr aus als durch Dean's-List-Existenz.



    Habe ich das irgendwo geschrieben oder impliziert?

Willkommen!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, wähle eine der folgenden Optionen: